Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Ingolstadt: Tödlicher Unfall vor Gericht: „Ein Herz und eine Seele“

Ingolstadt
25.05.2022

Tödlicher Unfall vor Gericht: „Ein Herz und eine Seele“

Es war eine Tragödie, die sich vergangenen Sommer im Kreis Eichstätt ereignet hat: Ein 77-Jähriger hat einen Unfall verursacht, seine Schwester starb. Jetzt stand der Mann in Ingolstadt vor Gericht.
Foto: Bernhard Weizenegger/Symbolbild

Plus Ein 77-Jähriger verursacht im Kreis Eichstätt einen tragischen Unfall, bei dem seine Schwester stirbt. Jetzt stand er vor Gericht.

Immer wieder fiel im Gerichtssaal das Wort „Tragödie“. Denn es war eine Tragödie, was sich im August vergangenen Jahres in einer Gemeinde im Kreis Eichstätt zugetragen hat. Bei einem Unfall ist eine 80-Jährige ums Leben gekommen. Verursacher war ihr eigener Bruder. Denn der hatte Gas gegeben, als seine Schwester noch nicht richtig ins Auto eingestiegen war. Sie wurde mitgeschleift, erst nach rund 25 Meter kam der heute 78-Jährige an einer Garagenmauer zum Stehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.