Newsticker
RKI meldet 133.536 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz erstmals über 600
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Ingolstadt: Mehrfamilienhaus in Ingolstadt brennt

Ingolstadt
04.01.2022

Mehrfamilienhaus in Ingolstadt brennt

In Ingolstadt hat ein Wohnhaus gebrannt.
Foto: Heinz Reiß

In Ingolstadt hat ein mehrgeschossiges Wohnhaus gebrannt. Vier Menschen verletzten sich leicht. Die Feuerwehr musste nicht nur mehrere Stunden löschen, sondern auch zwei Katzen retten.

In der Nacht von Montag auf Dienstag um 3 Uhr wurde der Inspektionsdienst mit dem Löschzug der Ingolstädter Berufsfeuerwehr sowie den Freiwilligen Feuerwehren aus Haunwöhr, Hundszell, Unsernherrn und der Stadtmitte zu einem Wohnhausbrand in der Bittlmairstraße in Ingolstadt gerufen. An der Einsatzstelle stellten die Feuerwehrleute den Vollbrand eines mehrgeschossigen Wohnhauses am Rückgebäude fest, der sich über mehrere Balkone vom Erdgeschoss bis ins Dachgeschoss zog. Vier Personen wurden leicht verletzt, der Sachschaden beziffert sich auf circa 300.000 Euro, heißt es im Polizeibericht. Im ersten Obergeschoss wurden zwischenzeitlich zwei Katzen vermisst, teilte die Berufsfeuerwehr Ingolstadt mit.

Brand in Ingolstadt: Kriminalpolizei ermittelt

Sofort wurde ein Löschangriff von außen über ein Rohr und die Drehleiter unternommen sowie zwei weitere Löschrohre für den Innenangriff und die Tierrettung vorbereitet, berichtete die Berufsfeuerwehr. Da das Feuer bereits auf den Wohnraum im inneren des Gebäudes und auf den Dachstuhl übergegriffen hatte, musste der Dachstuhl umfassend abgedeckt werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis circa 6.30 Uhr hin.

Die zum Zeitpunkt des Brandausbruch im Gebäude befindlichen elf Personen konnten sich rechtzeitig ins Freie begeben. Drei Bewohner wurden mit einer Rauchgasindikation zur Erstversorgung ins Klinikum Ingolstadt gebracht, ein weiterer zog sich eine Verletzung am Fuß zu. Die evakuierten Personen, deren Wohnungen derzeit nicht mehr bewohnbar sind, wurden in einer Notunterkunft untergebracht, so die Polizei. Die Bewohnerinnen und Bewohner angrenzender Gebäude wurden durch das Bayerische Rote Kreuz (BRK) für die Dauer des Einsatzes bei der Johanniter-Unfall-Hilfe untergebracht. Die beiden Katzen konnten wohlauf aus dem Brandbereich gerettet und den Besitzern übergeben werden. Die Brandursache ist bislang ungeklärt, teilte die Polizei mit. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen vor Ort übernommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen gibt es keine Hinweise, die auf eine vorsätzliche Brandlegung schließen lassen.

Mehr als 60 Feuerwehrkräfte bei Brand in Ingolstadt im Einsatz

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Ingolstadt mit 18 Einsatzbeamten und die Freiwilligen Feuerwehren aus Haunwöhr, Hundszell, Unsernherrn und der Stadtmitte mit insgesamt 48 Personen. Die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte sicherte außerdem das Stadtgebiet für eventuelle Parallelalarme ab. (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.