Newsticker
Verfassungsschutz erwartet mehr russische Spionage und Propaganda
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg: Eine junge Frau aus Bruck ist die neue Kartoffelkönigin

Neuburg
03.07.2022

Eine junge Frau aus Bruck ist die neue Kartoffelkönigin

Verena I. krönte ihre Nachfolgerin Michelle I. (Hofner) zur 44. Bayerischen Kartoffelkönigin.
Foto: Andrea Hammerl

Michelle I. (Hofner) aus Bruck wird vor rund 400 Gästen in Schrobenhausen zur Kartoffelkönigin gekrönt. Was sie erwartet und worauf ihre Vorgängerin zurückblickt.

Eine junge Frau aus Bruck regiert nun als 44. Bayerische Kartoffelkönigin das Kartoffelland Neuburg-Schrobenhausen, nachdem ihre Vorgängerin aus Schrobenhausen kam. Michelle I. (Hofner) heißt die frisch gekrönte Majestät, die Vorsitzender Martin Glöckl und sein Team der Erzeugergemeinschaft Qualitätskartoffeln Neuburg-Schrobenhausen und Umgebung ausgewählt haben. Sie ist 19 Jahre jung und arbeitet als Kauffrau für Bürokommunikation beim Maschinenring in Neuburg. In ihrer Freizeit fährt sie im Winter gerne Ski, im Sommer hilft sie natürlich auf dem Kartoffel- und Getreideanbaubetrieb der Familie in Bruck mit, am liebsten fährt sie den Mähdrescher, vor allem, wenn es ans Maisdreschen geht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.