Newsticker
40 Länder treffen sich zu Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg: Kriegsflüchtling: Neuburger holt Großmutter aus Ukraine

Neuburg
18.03.2022

Kriegsflüchtling: Neuburger holt Großmutter aus Ukraine

Es ist ein Bild, das einfach nur ans Herz geht: Der Neuburger Vladyslav Kysil kann an der polnisch-ukarainischen Grenze endlich wieder seine Oma in die Arme schließen. Die 86-Jährige flüchtete aus ihrer Heimat Tscherkassy vor dem Krieg.
Foto: Andreas Karmanski

Plus Der Neuburger Vladyslav Kysil holt seine Oma aus dem Kriegsgebiet. Über 20 Stunden ist die 86-Jährige unterwegs, bis sie ihren Enkel an der polnisch-ukrainischen Grenze trifft.

So richtig realisieren kann Halyna Kyryienko nicht, was gerade geschieht. Die 86-Jährige sitzt am Küchentisch ihres Enkels Vladyslav Kysil in Neuburg. Sie ist erschöpft und müde. Kein Wunder, schließlich war sie die vergangenen 30 Stunden nur unterwegs. Doch ein Wort, begleitet von einem Lächeln, sagt sie immer wieder: „Spasiba!“ Das ist Russisch und bedeutet übersetzt „Danke“. Der Krieg in der Ukraine hat die Seniorin gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Im Mai wird sie 87 Jahre alt – und beginnt noch einmal völlig von vorne.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.