Newsticker
Ukraine erhält im Juli erste Gepard-Panzer aus Deutschland
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg: Rittertage in Neuburg: Zeitreise im Jagdschloss

Neuburg
14.05.2022

Rittertage in Neuburg: Zeitreise im Jagdschloss

Ein Karussell hält die kleinen Gäste der Rittertage bei bester Laune. Natürlich handbetrieben und mit Zeltdach, passend zum Ambiente.
Foto: Hatice Vardar

Die Rittertage auf Schluss Grünau finden Ende Mai statt. Mit dabei sind wieder Lagernde, Schausteller und Musiker. Auch Reitkünste werden unter Beweis gestellt.

Schnaubende Pferde, Waffengeklirr und Marktgeschrei mit Schaukämpfen, Ritterlager und edlen Burgfräuleins – das alles ist vom 26. bis 29. Mai bei den Rittertagen auf Schloss Grünau geboten. Vor der Wittelsbacher Kulisse in einem der schönsten Bauwerke der Frührenaissance wird es jede Menge spannende Vorführungen und informative Handwerkergespräche geben.

Spielleut, außergewöhnliche Händler und, nicht zu vergessen, bei guter Witterung Pferdeturniere mit Armati Equites und einen stattfindenden wilden Kampf um die Ehre von vielen Schaukämpfern wird es geben.

Doch neben vielen außergewöhnlichen, köstlich duftenden Gaumenschmeichlern bieten Lagerlebengruppen aus verschiedensten Epochen auch Spannendes, Lustiges und jede Menge Information über das Leben in damaliger Zeit. Bei vielen Händlern auf Jagdschloss Grünau wird noch um den Preis gefeilscht, denn das gehörte in der guten alten Zeit zum guten Ton.

Die Rittertage finden vom 26. bis 29. Mai auf Schloss Grünau statt

Musikliebhaber können sich auf Duo Dulcimus, The Kingpipers und Musica Immortalis freuen. Sie verbinden die Melodien des Mittelalters und der Renaissance mit Tanz und akustischen Instrumenten wie Geige, Flöte und Dudelsack,

Simon’ Isabell wird mittels Säbeltanz das durch Ottheinrich gebaute Lustschloss in orientalischen Zauber hüllen, so wie es der Pfalzgraf bei seinen weiten Reisen in ferne Länder gewohnt war.

In den Zelten der imposanten Badezuber wird Sherazade mit ihren Zauberhänden mit tiefen und besonders intensiven und liebevollen Gesichts- und Nackenmassagen verwöhnen und in eine andere Welt entführen.

Ritterturnier, Schausteller, fahrendes Volk: Wenn die Rittertage auf dem Jagdschloss in Neuburg zelebriert werden, ist den Besucherinnen und Besuchern eine Reise in die Vergangenheit gewährt. Viele Musiker gestalten das bunte Rahmenprogramm.
Foto: Erol Vardar

Auch die mittelalterliche Küche wird nicht zu kurz kommen, bei der einem bei all den süßen und scharfen Gerüchen der Speisen das Wasser im Munde zusammenläuft.

Ebenso bunt präsentiert sich das Programm nach Einbruch der Dunkelheit mit Musik- und Feuerdarbietungen. Staunend können die Marktgäste die ausgespuckten Feuerwolken beklatschen, die Kinder sich an spontanen Kämpfen mit Schaumstoffschwertern am Turnierplatz beteiligen oder bei einem Besuch im Badezuber ins Mittelalter eintauchen. Alle Besucher sind herzlich eingeladen, denn es gibt auch Duschen, um sich mit Handtüchern ins wohlig warme bei Kerzenschein betriebene Bad zu begeben. Die Römer brachten ihre Badekultur in unsere Regionen, doch sie ging mit dem Untergang des Römischen Reiches wieder verloren. Der eine oder andere Adlige zeigte sich dem Schwimmen aber doch zugetan, gehörte es doch zu den sieben „ritterlichen Fertigkeiten“.

Ein ebenfalls von vielen erwarteter Höhepunkt ist die große Feldschlacht mit den lagernden Schaukämpfern, die eine Geschichte aus der Zeit des Mittelalters erzählt und bei der sich zwei Heere von gerüsteten Rittern zur Schlacht treffen. Die Kinderfeldschlachten lassen die kleinen Besucher zu kampfeslustigen Akteuren werden. Allerdings freilich mit ungefährlichen Waffen.

In Neuburg gibt es Lagerleben, edle Burgfräulein und Schaukämpfe zu sehen

Die kleinen Gäste haben die Möglichkeit, sich auf dem handgetriebenen Karussell, im Märchenzelt, der Kinderfeldschlacht oder beim Edelsteinsuchen auszuprobieren und hautnah bei der Greifvogelschau oder den Kuschelschlangen unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen.

Parkplätze und Showprogramm sind im Eintrittspreis von neun Euro inbegriffen. Ermäßigt kostet die Karte acht Euro. Kinder von sechs bis zwölf Jahren zahlen vier Euro. Kinder unter sechs Jahren in Begleitung ihrer Eltern haben freien Eintritt.

Die Rittertage haben geöffnet am Donnerstag und Freitag von 11 bis 21 Uhr, am Samstag von 13 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Viele weitere Infos und ausführliches Programm online unter www.gruenauer-rittertage.de. (nr)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.