Newsticker
Ukrainische Truppen in Lyssytschansk von Einschließung bedroht
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg-Schrobenhausen/Ingolstadt: Blitzermarathon: So fällt die Bilanz der Polizei in der Region aus

Neuburg-Schrobenhausen/Ingolstadt
25.03.2022

Blitzermarathon: So fällt die Bilanz der Polizei in der Region aus

An mehreren Stellen im Landkreis, so wie hier in der Berliner Straße in Neuburg, hielten die Beamten Ausschau nach Temposündern.
Foto: Laura Gastl

Der bayernweite Blitzermarathon ist vorbei. Nun zieht die Polizei Bilanz, so auch im Landreis Neuburg-Schrobenhausen und in Ingolstadt - mit kaum Verstößen.

Beim neunten Bayerischen 24-Stunden-Blitzmarathon vom 24. März, 6 Uhr, bis zum 25. März, 6 Uhr, hat die Bayerische Polizei 9756 Geschwindigkeitssünder erwischt – deutlich mehr, als im vergangenen Jahr (7036 Geschwindigkeitsverstöße). Der traurige Höchstwert wurde bei einem Autofahrer gemessen, der auf der Autobahn 995 bei Unterhaching mit 190 Stundenkilometern anstatt der erlaubten 80 unterwegs war. Im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, zu dem auch der Kreis Neuburg-Schrobenhausen sowie Ingolstadt gehören, wurden in diesem Rahmen an 120 Stellen die Geschwindigkeit von insgesamt über 41.000 Fahrzeugen gemessen. 973 Fahrzeuge mussten den Beamten zufolge beanstandet werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.