Newsticker
Vertrag wird nicht verlängert: Bayern verzichtet künftig auf die Luca-App
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg: Woher soll das Geld für die zweite Donaubrücke in Neuburg kommen?

Neuburg
07.01.2022

Woher soll das Geld für die zweite Donaubrücke in Neuburg kommen?

Rosi Steinberger (vorne links) ist Vorsitzende des Umwelt-Ausschusses im Landtag. Mit ihr waren unter anderem Horst Winter (vorne rechts) und Lukas Schorer, Sprecher von Fridays/Parents for Future (vorne Mitte), im Auwald.
Foto: mad

Plus Das Aktionsbündnis "Auwald statt Asphalt" hat die Grünen-Politikerin Rosi Steinberger nach Neuburg eingeladen. Welche finanziellen Argumente die Vorsitzende des Umweltausschusses im Landtag gegen die geplante Brücke vorbringt.

Immer wieder lädt das Aktionsbündnis „Auwald statt Asphalt“ zu geführten Rundgängen durch den Englischen Garten und durch die Wälder zwischen Neuburg und Joshofen, um gegen die dort geplante zweite Donaubrücke mobil zu machen. Am Freitag hatte das Bündnis Rosi Steinberger zu Gast. Die Grünen-Politikerin und Landtagsabgeordnete führt den Vorsitz des bayerischen Landtagsausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz. Neben ökologischen Argumenten hatte sie aber auch finanzielle Aspekte mit aus München gebracht, die ihrer Meinung nach gegen den Bau dieser Brücke sprechen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.