Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg: Zwischen Trillerpfeifen und Grablichtern: So läuft ein Corona-Spaziergang in Neuburg

Neuburg
11.01.2022

Zwischen Trillerpfeifen und Grablichtern: So läuft ein Corona-Spaziergang in Neuburg

Am Ende des Corona-Spaziergangs durch Neuburg werden die Grablichter am Schrannenplatz abgelegt.
Foto: Andreas Zidar

Plus Am Montag "spazieren" 700 Menschen durch Neuburg, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren – mal wieder. Über einen friedlichen Abend mit sehr unterschiedlichen Akteuren.

Es ist kurz vor 19 Uhr, als sich eine Frauenstimme über den Spitalplatz erhebt. „Achtung, Achtung, hier spricht die Polizei Neuburg“, sagt die Polizistin aus einem Auto heraus in ein Mikrofon. „Ihre Zusammenkunft erfüllt die Merkmale einer Versammlung.“ Ein Leiter dieser Veranstaltung sei nicht bekannt, er möge sich bitte melden. Auf der anderen Straßenseite, auf dem Spitalplatz, scheint diese Ansage wenige zu interessieren. Hunderte Menschen stehen dort, einige sind in Gespräche vertieft, einige wenden nur leicht den Kopf in Richtung des Polizeiwagens. Nach wenigen Minuten erneut eine Durchsage. Die Polizistin bittet, die Abstände zwischen fremden Haushalten einzuhalten und der Polizei Folge zu leisten. Als Antwort erhält sie ein Konzert aus Trillerpfeifen. „Wir müssen das machen“, heißt es von der Polizei. Das Geschehen wirkt eingespielt. Seit Wochen haben sogenannte „Corona-Spaziergänge“ starken Zulauf, auch in Neuburg. In der Regel sonntags und montags kommen zuletzt hunderte Menschen zusammen, um unter Begleitung der Polizei gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren – unangemeldet, versteht sich. So auch an diesem Montag. Doch wie läuft ein solcher „Spaziergang“ eigentlich ab?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.