Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland

29.11.2017

SpVgg Joshofen-Bergheim

B-Jugend: SpVgg – SG Mühlried/Steingriff 2:0 Im Verlauf des Spiels ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Die etwas besseren hatten die Gastgeber, darunter ein nicht verwandelter Strafstoß. Ein sehr starker Torwart Alessandro Kirner und eine geschlossene Mannschaftsleistung ermöglichten den Sieg der SpVgg. Beide Tore erzielte Anton Mayer. (göb)

BSV Neuburg

A-Jugend, Kreisklasse: TSV Meitingen – BSV Neuburg 4:3 Der BSV hatte in der ersten Hälfte mehr Glück und traf durch Lukas Gottschall, Erich Wolf und Almir Ljuca, musste aber auch zwei Gegentreffer hinnehmen. In der zweiten Halbzeit schafften es die BSVler nicht, die zahlreichen Chancen zu verwerten. Die Gastgeber trafen auch in der zweiten Halbzeit zwei Mal und so blieben die Punkte in Meitingen. Der BSV belegt nun Rang drei.

B-Jugend, Gruppe Augsburg: SC Rohrenfels – BSV Neuburg 0:1 Eine konzentrierte Abwehrleistung um Libero Fabrizio Danese genügte der BSV-Elf, um nach etwa 20 Minuten die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen und einige gute Angriffe über Kapitän Flo Henle nach vorne zu bringen. Das Tor des Tages gelang Jusuf Bakiu zehn Minuten vor Spielende.

D-Jugend: DJK Langenmosen – BSV Neuburg 0:3 Endlich wurden die Jungs des BSV für ihre hohe Einsatzbereitschaft belohnt. Das Spiel wurde verdient mit 3:0 gewonnen und hätte sogar noch deutlicher ausgehen können. Tore: Theo Hertkorn, Benjamin Omushule und Eduard Diel. (bsv)

FC Zell/Bruck

E-2-Junioren, Kreisklasse Augsburg: FC Zell Bruck – DJK Langenmosen 12:1 Auch wenn es oft spielerisch durchwachsen war, konnten die Gäste das Tempo nicht mitgehen. So führte die Heimelf zur Halbzeit verdient mit 5:0. Auch nach der Pause hatte der Tabellenführer aus Zell keinerlei Probleme und schraubte das Ergebnis auf 12:1.

FC Zell/Bruck – SC Ried 5:4 Die Zuschauer sahen bis zum Ende ein mitreißendes E-Jugend-Spiel. Zell ging früh durch Patrick Heindl in Führung, konnte aber im Anschluss den Gästetorwart nicht mehr bezwingen und so kippte die Partie durch vier schnelle Konter auf 1:4. Kurz vor der Halbzeit gelang dem stark aufspielenden Johannes Rößler der Anschlusstreffer. Nach der Pause feuerten die Zeller ein Offensiv-Feuerwerk ab und wurden durch zwei weitere Tore von Rößler und Samuel Reinwald belohnt. Damit konnte man die Hinrunde ohne Punktverlust abschließen. (mh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren