Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

18.05.2015

Abstieg ist besiegelt

Untermaxfeld muss nach 2:3 in Meitingen in die Kreisliga

Zwei Spieltage vor dem Saisonende ist der Abstieg der TSG Untermaxfeld aus der Bezirksliga Schwaben Nord besiegelt. Die Mösler unterlagen beim Meister TSV Meitingen mit 2:3.

Nachdem Meitingens Fabian Wolf alleine aufs Tor von Dominik Breitenborn marschierte, den Ball quer legte anstatt abzuschließen und damit den Ball verlor, schaltete die TSG blitzschnell um und erzielte den Führungstreffer. Die Flanke von Andre Ruf fand den mitlaufenden Marco Veitinger (8.). Erst nach 23 Minuten kam der TSV in die Nähe des Gäste-Kastens. Doch der Distanzschuss von Arthur Fichtner segelte knapp einen Meter drüber. Nach einer kurzen Erholungsphase zeigten sich auch die Schützlinge von Sepp Lösch wieder und erspielten sich sehenswerte Chancen, um ihre Führung auszubauen. Aber Matthias Irl (29.) und Ruf (35.) scheiterten am TSV-Keeper Benjamin Seidel. Besser machte es schließlich TSV-Torkanone Denis Buja, der in der 41. Minute zum 1:1-Ausgleich traf.

Die zweite Hälfte begann ausgeglichen, bis in der 57. Minute wieder Buja eiskalt zuschlug. Nach einer Flanke von Martin Winkler konnte Breitenborn den Kopfball von Buja noch glänzend parieren. Der Nachschuss landete jedoch unhaltbar zum 2:1 im Netz. In der Schlussviertelstunde kam der Tabellenfünfzehnte nochmals zurück. Vor allem Marco Veitinger, der bereits den Führungstreffer für die TSG erzielte, gab alles, um den drohenden Abstieg zu vermeiden. Im Alleingang marschierte er in der 73. Minute durch die Meitinger Hintermannschaft und schlug den Ball so aufs Gehäuse von Benjamin Seidel, dass dieser flatternd und unhaltbar neben dem Keeper zum 2:2-Ausgleich einschlug. Kurz darauf scheiterten Andre Fleury (78.) und Manuel Veitinger (82.) daran, das Match nochmals zu drehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Buja erzielt seinen dritten Treffer

Stattdessen zerstörte Buja in der Folgeminute den Traum der Untermaxfelder, in der Liga zu bleiben. Mit einem unglaublichen Distanzschuss über Keeper Breitenborn hinweg ins lange Eck, erzielte er seinen dritten Treffer. (vraz/nr)

TSG Untermaxfeld: Breitenborn, Kleber (78. Drittenpreis), Seissler, Karmann (70. Karmanski), Irl, Veitinger, Guther, Ruf Veitinger, Wenger, Gerbl (54. Fleury).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren