Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Abwehrtalent für den FC Ingolstadt

23.05.2018

Abwehrtalent für den FC Ingolstadt

Max Christiansen

Fußball: Benedikt Gimber kommt. Christiansen geht

Der FC Ingolstadt hat gestern einen Neuzugang und einen Abgang vermeldet. Neu zu den Schanzern kommt Defensivallrounder Benedikt Gimber. Dagegen verlässt Mittelfeldspieler Max Christiansen den Verein.

Gimber, der 2014 mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnete wurde, war zuletzt von der TSG Hoffenheim nach Regensburg ausgeliehen und erhält bei den Schanzern einen Vertrag bis 2021. Gimber durchlief zahlreiche Nachwuchsteams der Kraichgauer sowie aller DFB-Teams ab der U15. Für Jahn Regensburg absolvierte der 1,87 Meter große Abwehrspezialist in der vergangenen Spielzeit 26 Partien (ein Tor). Dabei kam er sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innen- und Außenverteidigung zum Einsatz. „Mit Benedikt Gimber konnten wir ein absolutes Top-Talent für uns gewinnen, das Zweitligaerfahrung und ein hervorragendes Gesamtpaket mitbringt“, wird FCI-Sportdirektor Angelo Vier in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Fest steht nun auch: Der FC Ingolstadt verlängert den auslaufenden Vertrag mit Max Christiansen nach dreieinhalb Jahren bei den Schanzern nicht. Vier: „Nach ausführlicher Analyse sind wir in den Gesprächen zu der Entscheidung gekommen, dass es für beide Seiten der richtige Schritt ist, den Vertrag nicht zu verlängern.“ Der 21-Jährige kam in dreieinhalb Spielzeiten auf 53 Einsätze für den FCI. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren