Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Aufstieg ist (noch) kein Thema

Kreisklasse Neuburg

09.11.2018

Aufstieg ist (noch) kein Thema

Souveräner Ligaprimus: Wolfgang Rückel und die TSG Untermaxfeld.

TSG Untermaxfeld trifft im Moosderby auf den SV Grasheim.

Seit nunmehr sieben (!) Partien hat der Spitzenreiter der Kreisklasse Neuburg keine Punkte mehr liegenlassen. Der Grund für den Erfolg der TSG Untermaxfeld liegt laut Coach Wolfgang Rückel an der körperlichen Substanz der Mannschaft: „Ich denke, unser Vorteil gegenüber den anderen Mannschaften ist, dass wir körperlich überlegen sind. Im Training setzen wir unsere Schwerpunkte auf Ausdauer und körperliche Fitness. Das sieht man auch auf dem Platz. Die meisten engen Spiele konnten wir ab der 60. Minute für uns entscheiden.“

Des Weiteren ist der TSG-Coach von der spielerischen Anlage seiner Mannschaft überaus angetan – wobei er auch hier noch Verbesserungspotenzial sieht: „Wir haben sehr viel Ballbesitz und spielen es bis zum letzten Pass sehr gut. Allerdings fehlt dann meist die Anschlussaktion, die zu einer Torchance führt. Wir müssen mehr über die Außenbahnen und zu mehr gefährlichen Aktionen vor dem gegnerischen Tor kommen, um die Spiele früher für uns zu entscheiden.“

Auch im Derby am Sonntag (14 Uhr) gegen den SV Grasheim, den die TSG im Hinspiel mit 3:1 bezwingen konnte, werde man trotz der Tatsache, dass die Lilaweißen mit 13 Punkten eher im unteren Tabellenmittelfeld rangieren, an seine Grenzen gehen müssen. „Wir werden Grasheim mit Sicherheit nicht unterschätzen. Wir kennen den Gegner gut und ich bin eher überrascht, dass sie nicht ein paar Plätze weiter oben in der Tabelle stehen“, erklärt Rückel. Dabei kann er nahezu auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Einzig Torwart Andreas Beck fällt weiterhin mit einer Rippenprellung, die er sich in der Partie gegen den SC Ried zugezogen hatte, aus, während sich Thomas Edler derzeit noch im Aufbautraining befindet.

Trotz des momentanen Vier-Punkte-Vorsprungs auf den Tabellenzweiten SpVgg Joshofen-Bergheim denkt Rückel (noch) nicht an einen Aufstieg: „Es war nicht unbedingt unser Ziel, in dieser Saison wieder aufzusteigen. Natürlich haben wir momentan sehr viel Selbstvertrauen, wobei wir in einigen Begegnungen auch Glück hatten, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Wir haben einen der jüngsten Kader der Liga, weshalb der Fokus eher auf dem Aufbau und der Verbesserung der Mannschaft liegt.“

Neben der TSG Untermaxfeld tritt zeitgleich Verfolger SpVgg Joshofen Bergheim beim SV Echsheim-Reicherstein an und möchte sich dort für die 1:5-Hinspielschlappe revanchieren. Die DJK Langenmosen II gastiert beim SV Holzheim, während der SC Rohrenfels beim FC Rennertshofen ran muss. Der BSV Neuburg spielt zu Hause gegen die Reserve des FC Ehekirchen, der SV Straß gegen den BSV Berg im Gau. Alle Partien beginnen am Sonntag um 14 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren