1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Bertoldsheim verteidigt die Spitze

A-Klasse Neuburg

16.10.2011

Bertoldsheim verteidigt die Spitze

Bild: Klare Sache: Michael Berger (vorne) und der SV Ludwigsmoos kamen gegen den Sv Wagenhofen zu einem 2:0-Erfolg. Foto: Xaver Habermeier

Kouakou-Truppe lässt dem FC Staudheim keine Chance. Auch Ludwigsmoos problemlos

Die Spitzenreiter entschieden am gestrigen Sonntag ihre Partien erwartungsgemäß für sich, so dass es auf den ersten zwei Tabellenplätzen keine Änderung gibt. Nur der SV Weichering rutscht nach seiner verlorenen Partie gegen den FC Schrobenhausen auf den sechsten Tabellenplatz ab. (krei)

Schrobenh. – Weichering 2:1

Beide Teams setzten von Beginn an auf eine defensive Spielweise, aus welcher sich in der ersten Hälfte nur halbherzige Torchancen ergaben. Die zweite Hälfte begann für die Gastgeber etwas besser und nach einem gewonnen Zweikampf konnte Adrian Kaczmarczyk den Führungstreffer für den FCS erzielen (55.). Nach diesem Schlag wagten sich die Gäste weiter nach vorne und ermöglichten dadurch den Schrobenhausenern weitere gute Chancen. Durch einen Freistoß von Spielertrainer Zoran Petrovic konnten die Hausherren den Vorsprung auf 2:0 ausbauen (67.). Der SVW verlor nun endgültig den Faden und agierte kopflos nach vorne. Die Heimelf setzte gegen Ende des Spiels auf „Standfußball“. Ein Foulelfmeter in der 78. Minute brachte Weichering durch Paul Brylka dann doch noch den 1:2-Anschlusstreffer. (nr)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Langenmosen II – Ried 0:4

„Die ersten drei Gegentore haben wir uns mehr oder weniger selbst reingehauen“, so der enttäuschte DJK-Trainer Ludwig Kellner. Die Rieder lagen bereits zur Pause durch Tore von Flamur Ajeti (15./43.) und Murat Demirtas (30.) mit 3:0 in Führung. Der Treffer zum 0:4-Endstand gelang kurz nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit nochmals Murat Demirtas (50.). (nym).

Bertoldsheim – Staudheim 4:1

Ein sehr zerfahrenes Spiel sahen die rund 90 Zuschauer auf der Bertoldsheimer Sportanlage. Das Match lebte von vielen Fehlpässen im Mittelfeld. Die Gäste aus Staudheim machten es den Bertoldsheimern sehr schwer, da sie das Spiel aus einer massiven Abwehr heraus eröffneten. Den Gastgebern gelang in der 15. Minute ein herrlicher Angriff, den Claver Kouakou zum 1:0 einnetzte. Auch danach waren die Staudheimer der erwartet unangenehme Gegner, der durch den sehr aktiven Robert Zinsmeister immer wieder gefährlich an den Bertoldsheimer Strafraum kam. In der 28. Minute war es SVB-Torhüter Matthias Hudler, der eine Großchance von Robert Zinsmeister gekonnt entschärfte. Die Bertoldsheimer kontrollierten zwar bis zur Pause das Mittelfeld, konnten die Führung jedoch nicht ausbauen. Die zweite Hälfte begann für die Gastgeber besser. In der 56. Minute war es erneut Claver Kouakou, der den Spitzenreiter mit 2:0 in Führung brachte. Die Bertoldsheimer machten anschließend den Eindruck, als wollten sie sich auf der Führung ausruhen und überließen den Staudheimern das Mittelfeld. In der 74. Minute war es dann Richard Zinsmeister, der eine schöne Flanke zum 2:1 verwandelte. Danach zogen die Gastgeber das Tempo wieder an und Axel Kouakou schloss eine schöne Kombination zum 3:1 ab (78.). Mit diesem Tor brach die Gegenwehr der Gäste. Eine herrliche Flanke konnte Thomas Gomez gekonnt mit dem Kopf zum 4:1-Endstand vollenden (80.). (jumi)

Steingriff – Thierhaupten II 1:0

Das Spiel verlief auf beiden Seiten zunächst sehr zäh und niveauarm. Nach elf Minuten vergaben die Gäste dann allerdings die erste Chance mit einem Schuss über das Tor. Im Gegenzug scheiterten die Gastgeber am Thierhauptener Keeper. Nach einem weiteren „Leerlau“ beider Mannschaften vergab der SVT innerhalb einer halben Minute zwei riesen Chancen, ehe in der 38. Minute das Tor des Tages fiel. Nach einem völlig unnötigen Foul von Thomas Schlicker an Dominik Langenegger verwandelte Rudi Henze den fälligen Elfer sicher zum 1:0-Pausenstand. Die zweite Hälfte spiegelte dann die erste wieder. Beide Teams neutralisierten sich gegenseitig. Es ergaben sich weitere Chancen auf beiden Seiten, die allerdings ungenutzt verstrichen. So blieb es beim unspektakulären Arbeitssieg für den SV Steingriff. (nr)

Echsheim – Grasheim 4:3

Eine tolle Moral bewiesen die Spieler des SVE bei ihrem 4:3-Heimsieg gegen den SV Grasheim. Bereits nach zehn Minuten gingen die Gäste durch Michael Blank in Führung. Nach einem Freistoß setzte sich Andreas Thoma im Kopfballduell durch und konnte den Ausgleich markieren. Keine zwei Minuten später profitierte Fabian Fröhlich von einer Unkonzentriertheit in der SVE Abwehr und erzielte das 1:2. Nach der Pause wurde das Spiel zunehmend intensiver. Einen direkt verwandelten Eckball konnte Bernhard Sturm zum 2:2-Ausgleich einschieben. In der 65. Minute nutzten die Gäste durch Patrick Fröhlich einen Abwehrfehler zur erneuten 3:2-Führung. Ein Foulelfmeter von Julian Thalmeir brachte den erneuten Ausgleich (71.). Nach einem schönen Spielzug der Echsheimer konnte Thomas Raab zum ersten mal die Führung für den SV Echsheim erzielen. Die Gäste versuchten nochmals alles, um doch noch einen Punkt mit nach Hause zu nehmen, jedoch blieb es beim wichtigen 4:3-Sieg für die Echsheimer. (thj)

Ludwigsmoos – Wagenhofen 2:0

In einer durchschnittlichen Partie war Ludwigsmoos stets Herr der Lage und siegte verdient. In der 20. Minute gelang Manfred Häckel mit einem Traumtor das 1:0 für sein Team. Trotz optischer Überlegenheit der Hausherren dauerte es bis zur 53. Minute, ehe wiederum Manfred Häckel goldrichtig stand und aus kurzer Entfernung das 2:0 erzielen konnte. Die ersatzgeschwächten Gäste hatten durch Spielertrainer Geiger nur eine einzige gute Chance, die jedoch Torwart Andreas Edler per Fußabwehr vereitelte. Der SVL versäumte es, aus einer Vielzahl von Chancen das Ergebnis zu erhöhen. Letztendlich zählen aber nur die drei Punkte. (frp)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20SC%20Ried%20rechts%20Lukas%20Huber%20und%20BSV%20Neuburg%20Neuzugang%20Georg%20Held%20trennten%20sich%20Unentschieden.tif
Kreisklasse NeuburgNeuburg

Kein Sieger im Stadtderby

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket