1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Blabls´ Treffer als Türöffner

Bezirksliga Oberbayern Nord

31.03.2014

Blabls´ Treffer als Türöffner

Bastian Blabl brach den Bann für den SV Karlshuld. Mit seinem Treffer zum 1:0 war der Auslöser für den Gewinn des Kellerduell gegen Eitting

SV Karlshuld gewinnt Kellerduell in Eitting mit 2:0

Durch einen Doppelschlag in der Schlussphase gewann der SV Karlshuld im Kellerduell beim FC Eitting mit 2:0.

Durch diesen hart erkämpften Auswärtserfolg gegen den direkten Abstiegskonkurrenten haben die Grünhemden den Vorsprung auf vier Punkte ausgebaut. Dennoch bleiben die Luderschmid- Schützlinge in der Bezirksliga Oberbayern auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Doch nach dem ersten Sieg nach zwei Niederlagen in Folge stehen die Sterne für die Mösler auf den Klassenerhalt wieder günstiger. Zum ersten Nichtabstiegsplatz sind es nur drei Zähler. „Hätten wir heute verloren, hätte ich es nicht erwähnt, sonst hätte man es mir als Ausrede ausgelegt. Aber auf dem Acker kannst du nicht Fußballspielen“, so Karlshulds Trainer Luderschmid. Außerdem habe seine Mannschaft einfach nicht druckvoll und überzeugend gespielt. Dass es in der Partie um viel ging, merkte man beiden Teams an. Was jedoch beide Mannschaften auf dem Rasen ablieferten, war keinesfalls Bezirksliganiveau. Eitting hatte in der ersten Halbzeit nur einen Torschuss abgefeuert. Der SV Karlshuld, der sich im Spielaufbau schwertat, hatte dagegen drei gute Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. So donnerte Manuel Steininger (9.) aus 30 Metern die Kugel an die Eittinger Querlatte. Die zweite gute Möglichkeit vergab Bastian Blabl, der im Fünfmeterraum am Eittinger Keeper scheiterte. Der letzte Torschrei der Karlshulder verstummte in der 40. Minute, als David Ibraimovic aus drei Meter Entfernung mit einen Volleyschuss am Keeper scheiterte. „Wären wir in Führung gegangen, wäre die Sache wohl erledigt gewesen“, stand Luderschmid mit seiner Meinung nicht alleine da.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Hausherren engagierter. So musste Karlshulds Keeper Thomas Böld (49.) einen Kopfball aus kurzer Distanz über seinen Kasten lenken. Nachdem Bastian Blabl (54.) zu eigensinnig den Abschluss suchte und scheiterte, unterlief Jogi Hahn ein gravierender Fehler, als er einen Ball nach innen abwehrte und einem SVK-Abwehrspieler der Ball an die Hand sprang. Entsetzen beim SVK-Anhang, denn es gab Strafstoß. Doch Glück für die Mösler, Thomas Hellinger jagte das Spielgerät hoch Richtung Einflugschneise des Flughafens.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der SVK aber verarbeitete diesen Schock schnell. Bastian Blabl enteilte der Eittinger Abwehr auf der linken Seite, zog nach innen und nagelte die Kugel (77.) ins lange Eck zur 1:0-Führung. Keine 60 Sekunden später jagte der eingewechselte Max Seitle das Leder zum 2:0 in die Eittinger Maschen. Markus Kurzhals scheiterte (79.) an der Querlatte. Zu guter Letzt vergab der Eittinger Maximilian Lechner aus kurzer Distanz den Ehrentreffer.

SV Karlshuld: Böld, S. Stegmeier, Hahn, Steininger (75. Naeder), Auerhammer, Ledl, Kurzhals, Berchermeier, Blabl, Petersen (75. Seitle) Ibraimovic (67. M. Stegmeir) Tore: 0:1 Blabl (77.), 0:2 Seitle (78.)

Zuschauer: 200

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren