Newsticker

RKI meldet 18.633 Neuinfektionen und 410 weitere Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Böse Klatsche für FC Ehekirchen II

NR-Doppelpass

25.11.2018

Böse Klatsche für FC Ehekirchen II

Nicht zu fassen: Ehekirchens Maximilian Schmidt hadert über eine vergebene Chance. Alexander Gerbl (links) und der SV Echsheim siegten mit 8:1.

Spiel gegen den SV Echsheim geht mit 1:8 verloren. Allerdings hätte die Partie in eine andere Richtung verlaufen können.

Der FC Ehekirchen II musste in der Kreisklasse Neuburg eine heftige 1:8-Niederlage gegen den SV Echsheim-Reicherstein hinnehmen. Damit feierte Gäste-Co-Trainer Alexander Gerbl, der bis zum Sommer seine Karriere komplett beim FCE verbracht hatte, eine geglückte Rückkehr an die alte Wirkungsstätte.

Dabei hatte das Spiel für den FCE II noch mit einem Chancenfeuerwerk begonnen. In der dritten Minute spielte Maxi Schmid die Hintermannschaft aus, seinen Abschluss hielt Keeper Peter Bauer glänzend. Zwei Minuten später stand Alfons Meier nach einer Ecke frei am Fünfer, jedoch verfehlte er das Tor knapp. Bei der nächsten Aktion fasste sich Daniel Lehnbaur ein Herz und zog aus 25 Metern ab. Bei seinem abgefälschten Schuss verhinderte der Querbalken einen Treffer. Doch statt in Führung zu gehen, musste Ehekirchen bereits in Hälfte eins vier Gegentore schlucken.

Spielertrainer Matthias Kefer brachte Echsheim beim ersten offensiven Lebenszeichen in der neunten Minute in Front. Die drei weiteren Treffer erzielte Bastian Baumgärtner (22., 43., 44.). Dazwischen köpfte Ehekirchens Lukas Ziegler völlig frei knapp am Tor vorbei (26.). In der 59. Minute verkürzte Daniel Schölzke mit einem verwandelten Foulelfmeter auf 1:4. Danach ließ sich der FCE, der durch eine Gelb-Rote Karte gegen Ziegler geschwächt wurde (71.,), immer wieder auskontern. Bastian Baumgartner erzielte seine Tore vier (69.) und fünf (78). Außerdem waren Christoph Sturm (84.) und Luis Hertl (87.) erfolgreich.

FC Ehekirchen II Kühner – Meier, Wenger, Stüwe, Steiner, Lehnbauer, Ziegler, Schmidt, Schölzke, Rott, Männling (Gramlich, Harlander, Habermayr).

SV Echsheim Bauer – Drexler, Thalmeir, Riedl, Baumgärtner, Brugger, Sturm, Buchhart, Landes, Gerbl, Kefer (Müller, Hertl, Kugler).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren