Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Bürokratie-Lawine Mindestlohn

21.05.2015

Bürokratie-Lawine Mindestlohn

Im Zuge der gemeinschaftlich organisierten dreiteiligen Veranstaltungsreihe von Stadtmarketing, Wirtschaftsjunioren und Gewerbeverband folgte nach dem Auftakt der Wirtschaftsjunioren nun ein Vortrag über das Thema „Mindestlohngesetz“. Organisiert wurde er durch den BDS-Gewerbeverband Neuburg unter Leitung der 1. Vorsitzenden Christa von Tubeuf. In der mit etwa 60 Teilnehmern sehr gut besuchten Diskussionsrunde in den Vortragsräumen des Maschinenrings wurde nicht das zum 1. Januar in Kraft getretene Gesetz an sich bemängelt, sondern die damit verbundene Bürokratie-Lawine, die die Arbeitgeber zu überrollen droht. Anhand anschaulicher Beispiele aus den Reihen der teilnehmenden Unternehmer wurde mit den Referenten, Rechtsanwältin Beate Dantele und Steuerberater Frank Dietrich aus Augsburg, beide Mitglieder im Arbeitskreis Steuerpolitik des BDS Bayern, rege diskutiert und nach praktikablen Lösungsansätzen gesucht. Die letzte Veranstaltung der Reihe wird im Herbst durchs Stadtmarketing organisiert, genauere Daten folgen rechtzeitig. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren