Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus

Kreisliga Ost

24.11.2019

Burgheim geht die Luft aus

Immerhin sprang ein Unentschieden heraus: Die TSG Untermaxfeld erkämpfte sich beim TSV Dasing ein 1:1.

TSV verliert in der Firnhaberau mit 1:3. Patrick Auerhammers Tor bringt Untermaxfeld ein 1:1 in Dasing.

Zum Abschluss des Fußballjahres in der Kreisliga Ost musste sich der TSV Burgheim beim TSV Firnhaberau mit 1:3 geschlagen geben. Die TSG Untermaxfeld holte mit einem 1:1 beim TSV Dasing immerhin einen Punkt.

Firnhaberau – Burgheim 3:1

Kaum eine Mannschaft wird die Winterpause mehr herbeigesehnt haben als der TSV Burgheim. Beim TSV Firnhaberau setzte es die nächste Niederlage. Damit haben die Burgheimer in den vergangenen sieben Spielen bei vier Niederlagen lediglich fünf Punkte ergattert. Der Gastgeber ging in der 37. Minute durch Tobias Granitzfelder in Führung. Nach zwei Toren von Nbras Mshaweh (41., 59.) lag der Tabellenzwölfte mit 3:0 in Führung. Burgheims Spielertrainer Mathias Heckel gelang noch der Ehrentreffer (78.). (nr)

Langenmosen – Rinnenthal 1:1

Die DJK Langenmosen überwintert nach dem 1:1 gegen den BC Rinnenthal auf einem Abstiegsplatz. Jürgen Grammer (70.) glich in der zweiten Halbzeit den 0:1-Rückstand, den Stefan Winterhalter erzielt hatte (33.) aus. In der 78. Minute sah Rinnenthals Fabian Schmidt noch die Rote Karte.

Dasing – Untermaxfeld 1:1

Viel vorgenommen hatte sich der TSV Dasing im letzten Spiel vor der Winterpause. „Wir waren gut im Spiel, aber leider sind wir mit unseren Chancen zu fahrlässig umgegangen“ brachte es der Dasinger Coach Jürgen Schmid auf den Punkt. „Es war eindeutig mehr drin, aber uns wollte der zweite Treffer nicht gelingen.“ Das lag zum einen am starken Untermaxfelder Schlussmann Andreas Beck und an der überhasteten Abschlussschwäche der Dasinger. TSG-Coach Wolfgang Rückel sah vor der Pause nur eine zwingende Chance seiner Truppe. Nach einem Diagonalball von Manuel Veitinger zimmerte Florian Fricke auf das Dasinger Gehäuse, aber Keeper Julian Thoma klärte stark. Da haben die Dasinger durch Florian Higl, Fabio Gastl und Jörg Marquart bereits drei dicke Chancen. Erst unmittelbar vor dem Seitenwechsel führte ein schnell ausgeführter Freistoß von Simon Gilg zur Führung. Fabio Gastl drang dynamisch in den Strafraum ein. Abwehrspieler Daniel Eisenhofer foulte ihn. Simon Gilg übernahm die Verantwortung und vom Innenpfosten ging der Ball ins Tor. Auch nach dem Wechsel hatten die Platzherren deutliche Feldvorteile, aber erneut war man in der Box zu umständlich. Jörg Marquart kam einen Schritt zu spät und Fabio Gastl scheiterte nach 57. Minuten erneut an Keeper Beck. Und als die Platzherren denn in der Zentrale einmal unsortiert agierten, setzte Ray Bishop den eingewechselten Patrick Auerhammer in Szene und aus zehn Meter konnte dieser zum 1:1 einschieben. Danach hatte Dasing durch Christoph Schulz und Simong Gilg die Chance, den zweiten Treffer nachzulegen, aber immer wieder stand Beck im Weg. Und auch in der Schlussminute war er blitzschnell im bedrohten Eck, als Fabio Gastl die letzte Dasinger Chance zum Siegtreffer hatte. (r.r)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren