1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Burgheim jubelt im Gemeindederby

Kreisklasse Neuburg

04.10.2017

Burgheim jubelt im Gemeindederby

Klare Angelegenheit: Die Kicker des TSV Burgheim konnten im Derby beim SV Straß gleich fünf Treffer und damit einen ungefährdeten 5:2-Erfolg bejubeln.
Bild: Xaver Habermeier

Grimm-Schützlinge werden in Straß ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnen mit 5:2. Verfolger SV Echsheim kommt in Ried erst in der Nachspielzeit zum glücklichen 2:2-Ausgleich

Nach der deutlichen Niederlage gegen Klingsmoos wartet der FC Illdorf weiter auf den ersten Saisonsieg in der Kreisklasse Neuburg. Der SC Ried erkämpfte sich gegen den Favoriten aus Echsheim einen Punkt, wodurch der TSV Burgheim seinen Vorsprung mit dem Sieg in Straß auf vier Zähler ausbauen kann. (karmi)

Illdorf – Klingsmoos 0:6

Bereits in dritten Minute gingen die favorisierten Gäste aus Klingsmoos nach einem Foul an Semir Elezi durch einen Elfer von Mathias Weber in Führung. Gästespieler Tobias Kramer vergab in der 17. Minute mit einem Flachschuss eine weitere gute Gelegenheit. Auf der anderen Seite brachte Tobias Habermeyer zweimal den Ball gefährlich vor das Tor, doch die Gäste konnten klären. Dann war wieder Klingsmoos am Drücker und Elezi erzielte in der 31. Minute mit einem unhaltbaren Flachschuss das 0:2. Außer einem Kopfball von Reinhold Armbrust in der 34. Minute hatte Illdorf während der ganzen Partie keine weiteren Chancen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der zweiten Hälfte spielte Klingsmoos seine klare Überlegenheit aus und erzielte in regelmäßigen Abständen die Tore. Nachdem Weber auf 0:3 erhöhte (61.), markierte Markus Daferner im Nachschuss das 0:4 (81.). Der überragende Weber krönte seine Leistung noch mit zwei weiteren Toren zum 0:6-Endstand. (bae)

Staudheim – BSV Neuburg 1:5

Von Beginn an war der Gast die spielbestimmende Mannschaft. Die größte Chance hatte der BSV in der zehnten Minute, als ein Akteur freistehend über das Tor köpfte. Nach 18 Minuten hatte Staudheim die Chance zur Führung, aber der Freistoß ging knapp am Kasten vorbei. Danach übernahm Neuburg wieder das Geschehen und ging in der 25. Minute nach einem schönen Angriff durch Michael Dünstl in Führung. Neuburg blieb weiter dominant und erhöhte in der 38. Minute durch Nils Lahn mit einem Schuss aus der Drehung zum verdienten 0:2. Mit Beginn der zweiten Hälfte war Staudheim aktiver und kam zum 1:2-Anschlusstreffer durch einen Strafstoß, den Martin Aschenmeier verwandelte. Die Partie wurde dann in der 66. und 67. Minute entschieden, denn in diesem Zeitraum traf der BSV zum 1:3 (Lahn) und 1:4 (Dünstl). Danach verflachte das Match und der BSV erhöhte durch Pascal Wiesner in der 77. Minute zum 1:5-Endstand. (bsv)

Joshofen – Rohrenfels 3:4

Die Heimelf machte von Anfang an Druck und verzeichnete bereits nach fünf Minuten die ersten hochkarätigen Torchancen durch Johann Guppenberger und Tobias Bauer. In der 23. Minute fiel die verdiente Führung der SpVgg, als Guppenberger einen an Christian Margraf verursachten Foulelfmeter zum 1:0 einschob. Die Freude währte jedoch nur kurz, denn nur drei Minuten später erzielten die Gäste nach einem Standard durch Makalic das 1:1. Da abermals Bauer frei vor dem Gäste-Keeper vergab (42.), ging es mit einem Unentschieden in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel erzielte Margraf in der 51. Minute das 2:1. Acht Minuten später erhöhte Bauer nach Vorarbeit von Daniel Tobolars auf 3:1. Statt weiter auf das 4:1 zu drängen, stellte die Bauer-Elf komplett das Fußballspielen ein. In der Folge erzielten die Gäste in der 69. Minute durch Co-Trainer Adi Kadic zunächst den 3:2-Anschlusstreffer, ehe Vojkan Jeremic in der 71. Minute auf 3:3 stellte. Den letztlich nicht unverdienten 4:3-Siegtreffer erzielte Kadic. (jos)

Straß – Burgheim 2:5

Das erste Tor für Burgheim fiel bereits in der neunten Minute, als Philipp Stadler nach einer Ecke überlegt zum 0:1 einschob. Der Torschütze war es dann, der Markus Schiele auf die Reise schickte und dieser verwandelte zum 0:2 (21.). Das 0:3 folgte aus einer Ecke: Diesmal war es der Ex-Strasser Daniel Jester, der für die Gäste traf. Zu Beginn der zweiten Hälfte verwaltete Burgheim die Führung souverän. In der 73. Minute war es Lukas Biber, der auf 0:4 erhöhte. Keine fünf Minuten später war es erneut Stadler, der nach einem Gestochere im „Fünfer“ den Ball über die Linie drückte. Der SVS hatte bis dahin keine einzige Chance, wobei der TSV in den letzten zehn Minuten zurückschaltete. Folglich erzielte Elmedin Zuberi den Ehrentreffer (81.). Nach einem abgefälschten Schuss von Denis Sabanagic verkürzten die Gastgeber auf 2:5. (db)

Steingriff – Rennertshofen 2:0

In einer umkämpften Anfangsphase hatte Steingriff die ersten Chancen durch Timo Kreitmayr und Tobias Wintermayr. Mit der ersten Chance für die Gäste in der 30. Minute prüfte Georgi Gergov Schlussmann Florian Schoderer. Anschließend hatten die Gastgeber Glück, als Tobias Kruber zwei Möglichkeiten vergab. Kurz vor der Halbzeitpause nutzte Wintermayr einen fatalen Fehler im Spielaufbau der Rennertshofener und verwandelte frei vor dem Tor zum 1:0. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der FCR die riesige Chance zum Ausgleich. Jedoch scheiterte Bernhard Sauer aus kürzester Distanz am Torhüter. Im Laufe der zweiten Hälfte hatte der FCR mehr vom Spiel, jedoch stand die Steingriffer Abwehr sicher. Die Vorentscheidung fiel in der 78. Minute, als Wintermayr einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar zum 2:0-Endstand verwandelte. (nr)

Langenmosen II – Grasheim 1:4

Die Gäste aus Grasheim gingen bereits in der 16. Minute durch Diego Garcia-Carrillo in Führung. Michael Wintermayr konnte jedoch sieben Minuten später wieder ausgleichen. Anschließend konnte keine der beiden Mannschaften ihre Chancen nutzen, sodass es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause ging. Die erneute Führung für die Gäste fiel nach dem Seitenwechsel durch Jonas Jung in der 60. Minute. In der Endphase der Partie erhöhte Fabian Fröhlich mit einem Doppelpack auf 1:4. (nr)

Ried – Echsheim 2:2

Bereits in der sechsten Minute gab der SVE einen ersten Warnschuss ab. Anschließend wurde der Gastgeber stärker und hatte durch seine Offensivkräfte Alberto Rodriguez Fernandez und Moritz Bartoschek kurz nacheinander zwei gute Möglichkeiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bejubelte die Heimelf dann den Führungstreffer. Nach einem Ball in die Spitze von Lukas Huber schob Bartoschek überlegt zum 1:0 ein. Bereits zwei Minute nach Wiederanpfiff stand Echsheims Stürmer Buja nach einer scharfen Hereingabe goldrichtig und markierte den 1:1-Ausgleich. Es entwickelte sich nun ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Rieds Spielertrainer Bastian Blabl scheiterte in der 74. Minute an Echsheims Schlussmann. Besser machte Blabl es zwei Minuten später und erzielte, nach Vorarbeit von David Kramek, die erneute Führung für den SC Ried. Bis kurz vor Schluss sah es nach dem ersten Heimsieg der Saison für die Rieder aus, ehe Echsheims Bernd Brugger in der Nachspielzeit den 2:2-Endstand markierte.(scr)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schwimmen.tif
Schwimmen

Bestens gerüstet für die anstehenden Höhepunkte

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket