Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen

Bezirksliga Schwaben

20.04.2015

Chancenlos in Bubesheim

Meist einen Schritt zu langsam: Die TSG Untermaxfeld (rechts Matthias Irl) verlor beim SC Bubesheim (Demir Tugay) mit 0:4.
Bild: Radoslaw Polizio

TSG Untermaxfeld muss sich mit 0:4 geschlagen geben

Dank einer technisch feinen und konzentrierten Leistung der gesamten Mannschaft zerlegte der SC Bubesheim am Samstag die TSG Untermaxfeld nach allen Regeln der Kunst. Durch die Pleite haben die Mösler weiterhin vier Punkte Rückstand auf den FC Ehekirchen, der den Relegationsrang der Bezirksliga Schwaben belegt.

Gegen das Kellerkind zeigten die Bubesheimer über 90 Minuten eine überzeugende Teamleistung. Hohes Tempo, frühes Attackieren, gepaart mit schönem Kombinationsfußball – die überforderten Gäste wurden phasenweise zu staunenden Augenzeugen. Gelegen kam den Hausherren, dass sie schon früh klar führten. Nach einer Direktkombination über vier Stationen passte Maximilian Kohl nach innen und Tugay Demir schob den Ball überlegt ins Tor (10.). Ein dreifacher Doppelpass zwischen Maxwell Owusu und Steffen Hain endete mit Hains Treffer aus kurzer Distanz (12.). Mehr war möglich: Axel Schnell scheiterte zweimal an der Torumrahmung (15. und 28.). Danach nahm der SCB ein bisschen Tempo raus und die Gäste kamen zu zwei Gelegenheiten, sie zielten aber jeweils über das Tor. Gleich die erste Chance nach dem Seitenwechsel brachte das 3:0. Nach einem Spielzug über die linke Seite gab Schnell den Ball nach innen und Hain vollendete (49.).

Den Schlusspunkt gegen in der Schlussphase dezimierte Gäste (Manuel Veitinger sah die Ampelkarte/75.) markierte dann der eingewechselte Denis Rupprecht: Sein Freistoß aus 25 Metern landete in vollendeter Flugkurve im Dreieck (89.).

TSG Untermaxfeld: Reichert – Kleber, Gerbl, Seissler (38. Wenger) , Irl, Manuel Veitinger, Guther, Fleury (70. Drittenpreis) , Ruf, Auerhammer, Marco Veitinger – Tore: 1:0 Demir (10.), 2:0 Hain (12.), 3:0 Hain (49.), 4:0 Rupprecht (89.) – Zuschauer: 120 – Gelb-Rot: Manuel Veitinger (75.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren