Newsticker
RKI: 14.909 Neuinfektionen, Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 107,8
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. DFB-Pokal: Hertha BSC eine Nummer zu groß

DFB-Pokal
11.08.2019

Hertha BSC eine Nummer zu groß

Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Der ehemalige Ingolstädter und jetzige Berliner Mathew Leckie (linkes Bild, links), hier im Zweikampf mit Eichstätts Jakob Zitzelsberger (rechts).
3 Bilder
Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Der ehemalige Ingolstädter und jetzige Berliner Mathew Leckie (linkes Bild, links), hier im Zweikampf mit Eichstätts Jakob Zitzelsberger (rechts).
Foto: Roland Geier

Regionalligist VfB Eichstätt zeigt in der ersten Runde gegen den Bundesligisten eine prima Vorstellung, muss sich aber dennoch mit 1:5 geschlagen geben. Nach der Partie gibt es Lob von Gäste-Trainer Ante Covic

Der Pokal-Wettbewerb hat seine eigenen Gesetze. Doch am gestrigen Sonntag griffen sie nicht. In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals setzte sich der Bundesligist Hertha BSC auch in der Höhe verdient mit 5:1 gegen den VfB Eichstätt durch. Auch wenn das Ergebnis eine deutliche Sprache spricht, wehrte sich der VfB Eichstätt mit allen verfügbaren Mitteln. Dafür gab es auch Lob vom Gegner. Hertha-Trainer Ante Covic, der sein Pflichtspiel-Debüt gab, sagte: „Großes Kompliment an Eichstätt. Sie haben uns phasenweise immer wieder an die Grenzen gebracht.“ An einer Sensation schnupperte der amtierende bayerische Amateurmeister allerdings nicht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren