1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Damen feiern Überraschungssieg

Tennis

23.05.2019

Damen feiern Überraschungssieg

Die Tennissaison läuft: Auch einige Mannschaften der TeG Neuburg waren wieder im Einsatz.
Bild: dpa

Auch die Herren 65 der TeG Neuburg gewinnen. Wie die Teams der Spielgemeinschaft abgeschnitten haben

Ein Überraschungssieg ist den Tennis-Damen der TeG Neuburg gelungen. Knapp geschlagen geben mussten sich die Herren 65 in der Bayernliga.

Einzig Bernd Herrle (7:6, 7:6) gewann nach engagierter Leistung einen Einzelpunkt für die TeG, Gerhard Hollmann (1:6, 4:6), Arnold Müller (6:1, 1:6, 4:10) und Robert Miesl (3:6, 6:7) hatten mit den hohen gegnerischen Leistungsklassen zu kämpfen. Schürte der Sieg von Miesl/Schermer (6:3, 6:3) die Hoffnung auf ein Unentschieden, verpasste die Bayernliga-Truppe dieses mit Herrle/Müller (1:6, 6:3, 8:10) unglücklich.

Einen erfolgreichen Saisonauftakt feierten Arnold Müller (6:3, 6:2), Klaus Herrmann (7:6, 3:0, Gegner w.o.), Heinz Richter (4:6, 6:1, 3:10) und Heinz Reichel (3:6, 0:6). War der Ausgang der Begegnung nach den Einzeln noch offen, dominierten wie so oft die Routiniers Herrmann/Richter (6:1, 6:2) und Müller/Schmickler (6:0, 6:1) die Doppelbegegnungen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Das Landkreis-Derby fand nach den Matches von Klaus Herrmann (3:6, 2:5 w.o.), Heinz Richter (2:6, 2:6), Günter Neumaier (6:1, 6:2) und Peter Burkert (6:0, 6:1) keine überlegene Mannschaft. Auch während der Doppel um Neumaier/Reichel (4:6, 5:7) und Egen/Burkert (7:5, 6:4) begegneten sich die zwei Mannschaften auf Augenhöhe.

Einen Überraschungssieg erreichten die Damen gegen den Absteiger aus Unterglauheim. Susanne Poetsch (6:0, 6:1), Valeska Jansen (6:2, 6:2), Christina Gramlich (6:2, 7:5), Franziska Habermayr (6:3, 6:4), Nicole Bauernfeind (3:6, 5:7) und Lea Selhuber (1:6, 1:6) fehlte nach den Einzeln nur ein Doppelpunkt zum Tagessieg. Diesen sicherten Jansen/Blankenhorn (6:2, 4:6, 10:8). Poetsch/Bauernfeind (0:6, 2:6) und Gramlich/Habermayr (6:3, 2:6, 5:10) unterlagen.

Für Elvira Dilg (5:7, 6:2, 11:9), Gabi Bruhn (0:6, 6:5 Gegner w.o.), Irmgard Bergbauer (4:6, 1:6) und Christine Stempfle (6:4, 3:6, 8:10) war der Start in die Punktrunde kein leichtes Spiel. Dilg/Bruhn (6:3, 6:4) und Bergbauer/Niemann (3:6, 6:4, 10:4) profitierten schließlich von ihrer Doppel-Erfahrung.

Nach souveränen Leistungen konnte Katharina Firl (6:1, 6:1), Selina Eckert (4:6, 3:6), Isabel Jande (6:2, 6:3) und Carlotta Fischer-Stabauer (6:2, 6:1) das Remis keiner mehr nehmen. Firl/Haidl (1:6, 3:6) und Jande/Fischer-Stabauer (7:5, 6:1) machten den Gesamtsieg perfekt.

Mit einem 3:5 nach den Motorik-Spielen begann die Begegnung vielversprechend für den Neuburger Nachwuchs. Ewa Krzyzanowski (6:5), Rebecca Kinskofer (1:6), Luisa Poetsch (1:6) und Dilyana Vicheva (4:5) strengten sich an, doch der Rückstand vergrößerte sich. Obwohl Krzyzanowski/Kinskofer (4:6) und Volner/Poetsch (1:5) noch einmal alle Kräfte zusammennahmen, konnte man nicht mehr aufholen.

Dass die Neuburger Herren echte Profis sind, wenn es um das Doppelspiel geht, ist bereits allbekannt. In Rehling zeigten Egen/Burkert (0:6, 7:6, 10:7; 2:6, 2:6) und Nauderer/Kumpfe (6:1, 6:3; 6:2, 6:2) erneut was es heißt, dieses in Perfektion zu beherrschen.

Chancenlos schickten die Bambini der TeG ihre Altersgenossen aus Mertingen nach Hause. Alle Einzel- und Doppelpartien gingen glatt in zwei Sätzen an die Gastgeber. Im Einsatz waren Felix Angermayr (6:0, 6:0), Leonardo Minucci (6:1, 6:1), Marlene Firl (6:1, 6:1) und Adelisa Tursunovic (6:0, 6:0) erfolgreich. In den Doppeln fegten Minucci/Lotta Pilgenröther (6:0, 6:0) und Firl/ Raluca Burla (6:0, 7:5) die Gäste vom Platz. Die Bambini klettern somit vorerst an die Tabellenspitze. (poe)

Mit einem Unentschieden sicherten sich die Knaben ihren ersten Punkt. An Position eins und zwei mussten sich Tim Kirchhofer (1:6, 5:7) und Kevin Müller (4:6, 5:7) geschlagen geben. Ben Berneisch (6:0, 7:6) und Johannes Braun (6:3, 6:1) sorgten für den Ausgleich. Auch in den anschließenden Doppeln trennte man sich unentschieden. Das Einserdoppel mit Kirchhofer/Burla Razvan (4:6, 5:7) unterlag knapp. Den nötigen Punkt zum Unentschieden erspielte die Paarung Müller/Berneisch (6:1, 6:0). (poe)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1343.tif
Versammlung

Zwei neue Vorstandsmitglieder

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen