1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Das nächste „Schützenfest“

Bezirksliga Schwaben

08.08.2016

Das nächste „Schützenfest“

Torschützen unter sich: (Von links) Rainer Meisinger, Alexander Müller und Fabian Scharbatke feiern ihre fünf Treffer beim deutlichen Erfolg gegen die zweite Mannschaft des TSV Nördlingen. Für die Lilaweißen war es bereits der dritte Sieg im dritten Saisonspiel.
Bild: Roland Geier

Aufsteiger VfR Neuburg sorgt weiter für Furore. Die U23 des TSV Nördlingen ist am Ende mit der 1:5-Pleite sogar noch gut bedient

Auch im dritten Saisonspiel sorgte Aufsteiger VfR Neuburg in der Bezirksliga Schwaben Nord für Furore. Am Samstagnachmittag feierten die Lilaweißen gegen die U23 des TSV Nördlingen mit dem 5:1 ihren dritten Sieg in Folge. Die junge Garde von Trainer Christian Kzryzanowski steht somit als einziges Team mit einer „weißen Weste“ an der Tabellenspitze.

Zweifelsohne hätte es für Nördlingen ein noch größeres Debakel werden können, wären die Lilaweißen mit ihrer Chancenverwertung sorgfältiger umgegangen. Der VfR-Trainer trat aber gleich auf die Euphorie Bremse. „Nördlingen war ein guter Gegner und wurde von uns unter Wert geschlagen. Zum Glück haben wir in der Drangperiode des TSV unsere Tore erzielt“, ordnete Kzryzanowski den Erfolg realistisch ein. „Die Punkte, die wir jetzt haben, kann uns keiner mehr nehmen. Wir werden nicht abheben. Die Jungs wissen, dass sie noch viel lernen müssen“, so der Neuburger Übungsleiter weiter.

Mit der taktischen Vorgabe, den Gegner erst an der Mittellinie zu pressen und dann schnell auf Angriff umschalten, hatten die Gäste aus dem Donau/Ries vom Anpfiff weg ihre Not. Die Donaustädter standen in der Abwehr kompakt, obwohl sie personell auf dem Zahnfleisch daherkamen. Nach den Ausfällen von Marco Weigl und Kapitän Daniel Eisenhofer saßen nur noch zwei Auswechselspieler auf der Bank. Auf dem Spielfeld gab Rainer Meisinger den Takt an. Fabian Scharbatke vergab die erste Möglichkeit zur Führung (9.). Der zweite Versuch des 20-Jährigen brachte dann aber das 1:0 (16.), als er nach einem Pfostenschuss von Mirsad Marsinovic am schnellsten reagierte und sein erstes Bezirksliga-Tor markierte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dass die Nördlinger die Partie nicht kampflos abgeben wollten, deuteten sie an, als Julien Dürnberger freistehend über den VfR-Kasten köpfte (30.). Die „kalte Dusche“ folgte sofort im Gegenzug. Scharbatke zog die Kugel von der linken Seite nach innen und Alexander Müller erhöhte auf 2:0. Den Gästen fehlte einfach die Kaltschnäuzigkeit der Hausherren. Nachdem Habib Vuran (41.) und Korbinian Ilg (43.) völlig blank vor VfR-Keeper Matthias Koller den Anschlusstreffer vergaben, schlug Scharbatke zum 3:0 zu, als er einen Querpass von Rainer Meisinger zum Halbzeitstand versenkte (45.).

Niklas Uhle muss verletzt raus

Im zweiten Durchgang folgte dann ein Tiefschlag für den VfR, als Außenverteidiger Niklas Uhle nach einem bösen Foul ausscheiden musste. Nördlingen verstärkte nun den Druck, doch die Abwehr der Lilaweißen hielt dicht, wobei sich Koller zweimal auszeichnen konnte und den Anschluss verhinderte. Für die frühe Vorentscheidung hätten Scharbatke und Marsinovic sorgen können, die beide jedoch nahezu kläglich vergaben. Mit seinem vierten Saisontreffer erhöhte Müller auf 4:0 (66.). Nur ein Schönheitsfehler war das 1:4 durch Julian Dürnberger (78.). Seine starke Leistung krönte Meisinger (89.) mit dem 5:1-Endstand.

VfR Neuburg: Kollar – N. Redl, Uhle (54. Chr. Redl), Aktas, Bader, Klink, Scharbatke (66. Sladkowski), Jahner, Müller, Meisinger, Marsinovic.

TSV Nördlingen: Ziegler – Ilg, List, Kiss, Mayer, Kaiser, Michel, Vuran (65. Avigliano), Dürnberger, Bartolazzi, Hof (35. Fink)

Tore: 1:0 Scharbatke (16.), 2:0 Müller (31.), 3:0 Scharbatke (45.), 4:0 Müller (66.), 4:1 Dürnberger (78.) 5:1 Meisinger. – Schiedsrichter: Alessa Plass. – Zuschauer: 200.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20rolg206.tif
Jugendfußball

„Kleine“ Mösler können jubeln

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket