Handball

05.12.2019

Der Abwärtstrend hält an

Enttäuschung beim TSV Neuburg: Torhüter Andreas Mendel und seine Teamkollegen verloren gegen Schlusslicht DJK Ingolstadt.
Bild: Daniel Worsch

Herren des TSV Neuburg verlieren nach einer desolaten Leistung gegen die DJK Ingolstadt. Besser macht es die B-Jugend, die 20 Sekunden vor Schluss das Siegtor erzielt

Während sich die erste Mannschaft der Handballer des TSV Neuburg geschlagen geben musste, feierte die B-Jugend einen knappen Sieg.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Abwärtstrend der Neuburger hält an. Auch gegen das Tabellenschlusslicht verloren sie verdient nach einer desolaten Leistung. Nur in den ersten zehn Minuten überzeugten die TSV’ler. Aus einer agilen Abwehr heraus konnte man die Gäste aus Ingolstadt immer wieder zu Fehlern zwingen, die sich ergebenden Gegenstöße nutzte man, um einen 5:1-Vorsprung herausspielen. Das war es dann aber auch, es folgten 50 Minuten Handball zum Abgewöhnen. Technische Fehler, fehlendes Engagement, Unerfahrenheit. Eine Mischung aus allem sorgte dafür, dass die Hausherren ihren Vorsprung bis zur 40. Minute verspielt hatten und die Gäste die Kontrolle übernahmen. Den TSV’lern gelang es nicht mehr, Ordnung in ihr Spiel zu bringen. In der Abwehr war man zu oft zu spät und im Angriff wurde zwar aus allen Lagen geworfen, doch es mangelte an Durchschlagskraft und Genauigkeit. Am Ende war der Wille bei den Gästen dann größer und so feierten sie am Ende verdient ihren zweiten Saisonerfolg. (heck)

TSV Neuburg Andreas Mendel, Johannes Bauer (beide TW), Simon Klöck, Julian Ball, Max Habermeyer (1/1), Szabo Gergely (1), Andreas Tunkel (5), Konrad Lindel, Dennis Puhane, Simon Schramm (1), Sebastian Wuka (3/1), Bernhard Heckl (1), Julian Hunner (4)

Der Abwärtstrend hält an

Nach einem klaren Sieg in der Hinrunde sollte das eine klare Angelegenheit für die Truppe von Tom Rogler und Manni Hiebl werden. Vor allem, weil wieder einmal alle Spieler an Bord waren. Es entwickelte sich von Anfang an ein offenes Spiel und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Erst nach 20 Minuten gingen die Gastgeber mit drei Toren in Führung und erspielten sich ein ums andere Mal mit sehenswerten Spielzügen klare Torchancen, die sie auch ausnutzten. Allerdings unterliefen immer wieder individuelle Fehler in der Abwehr. Nach einer Auszeit lief es dann in der Abwehr nach einer taktischen Umstellung besser und man konnte sich eine sichere Pausenführung von fünf Toren erspielen. Nach dem Seitenwechsel verspielten die Hausherren den komfortablen Vorsprung innerhalb von zehn Minuten durch unnötige Einzelaktionen im Angriff und so kam der Gast wieder ins Spiel. Bis zum kurz vor dem Ende konnte sich keine Mannschaft absetzen. Der zwischenzeitliche Ausgleich der Gäste brachte die TSV´ler zum Wanken und man verzettelte sich im Angriff wieder in unnötige Einzelaktionen, die jedoch erfolglos blieben. Schlussendlich erzielte der TSV Neuburg 20 Sekunden vor dem Ende das insgesamt verdiente Siegtor. (hie)

TSV Neuburg N. Steinwender (TW), A. Hiebl (2), Braun J., Rogler E. (2), Holland K. (3), Holland F. (7), Koch J. (5), Kirchhofer T., Martin N. (4), Hackbarth B.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren