1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Der Meister lässt es ruhig angehen

Bezirksliga Nord

22.05.2018

Der Meister lässt es ruhig angehen

Ehrung für den Meister: Der VfR Neuburg wurde vor dem abschließenden 0:0 gegen den BC Adelzhausen als Meister der Bezirksliga Schwaben Nord ausgezeichnet.
Bild: Xaver Habermeier

Im letzten Saisonspiel trennt sich der VfR Neuburg vom BC Adelzhausen mit einem torlosen Unentschieden

Mit einem torlosen Remis gegen den BC Adelzhausen verabschiedete sich der Meister und Landesliga-Aufsteiger VfR Neuburg aus der Bezirksliga Nord.

Dass es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, wurde in dieser Partie schnell deutlich. Bereits in der zwölften Minute verletzte sich aufseiten der Neuburger Ray Bishop. Ein Gästespieler stieg ihm – auf dem Boden liegend – versehentlich auf die Hand. Nach dieser unglücklichen Aktion musste der VfR-Torjäger ausgewechselt werden. Drei Ziegerumdrehungen später gab es dann die erste Möglichkeit in diesem Match: Nach einem Zuspiel von Alex Müller landete das Spielgerät bei Stefan Klink, der dieses schließlich auf die Querlatte schlenzte.

Nicht besser machte es in der 23. Minute Adelzhausens Dominik Müller. Er traf aus spitzem Winkel nur den linken Pfosten. Dies waren zugleich die besten Chancen aus Hälfte eins.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Nach dem Wechsel erhöhten die Neuburger das Tempo. In der 51. Minute köpfte Klink – nach einer Freistoßflanke von Sebastian Habermeyer – den Ball an die Latte. Auch Matthias Riedelsheimer hatte kurz darauf kein Glück, als sein Versuch neben den gegnerischen Kasten ging (55.). Nahe dran waren die Einheimischen dann in der 68. Minute: Doch BCA-Schlussmann Michael Fottner hatte etwas dagegen. Erst parierte er einen Schuss von Rainer Meisinger, dann auch noch den Nachschuss von Riedlesheimer. In der 74. Minute landete erneut eine Freistoßflanke von Habermeyer bei Müller. Doch auch dieser Kopfball ging drüber.

Die wohl größte Gelegenheit in dieser Partie hatten die Gäste in der 84. Minute. Nach einem Konter über Michael Albustin und Dominik Müller kam Patrick Schuch an den Ball. Seinen Schuss konnte VfR-Keeper Philipp Mayr aber mit den Fingerspitzen über die Querlatte lenken. (heiß)

VfR Neuburg: Mayr, Stegmeir, Klink (60. Ahmeti), Labus (46. N. Redl), Eisenhofer, Müller, Meisinger, Bishop (12. Uhle), Habermeyer, Aktas.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20P1233278.tif
Kanupolo

Moral bewiesen

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen