Fußball

13.02.2014

Der zehnte Versuch

Mal wieder einen Schritt zu spät: 1860-Torwart Gabor Kiraly fängt in der Saison 2012/2013 einen Ball vor Caiuby (links) ab. Die Münchner gewannen in Ingolstadt mit 2:0.
Bild: Roland Geier

Der FC Ingolstadt blieb in neun Ligaspielen im bayerischen Derby gegen 1860 München ohne Sieg. Am morgigen Freitag soll endlich der erste Dreier gelingen. Ein Rückblick

Ingolstadt Es ist wie verhext. Neun Mal traf der FC Ingolstadt im Profibereich bisher auf 1860 München. Ein Sieg sprang dabei nicht heraus. Am morgigen Freitag (18.30 Uhr) wird die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl einen neuen Anlauf starten. „Mir ist bekannt, dass die Statistik nicht so rosig ist“, weiß der Trainer. Dennoch formuliert er deutlich: „Wir wollen mit aller Macht die drei Punkte holen.“ Ein Überblick über die bisherigen neun Duelle zwischen dem FC Ingolstadt und den Münchner Löwen:

18. September 2008, 6. Spieltag: 1860 München – FC Ingolstadt 1:1 Das erste Duell im Profibereich brachte für den Aufsteiger aus Ingolstadt gleich den ersten Punkt gegen den großen Nachbarn. Den 1:1-Ausgleich Marke „Tor des Monats“ erzielte Andreas „Zecke“ Neuendorf mit einem Schuss aus 25 Metern.

Tore: 1:0 Bierofka (42.), 1:1 Neuendorf (82.)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

8. März 2009, 23. Spieltag: FC Ingolstadt – 1860 München 2:3 Der FC Ingolstadt steckte zum Zeitpunkt des Spiels mitten im Abstiegskampf. In einer vor allem in der ersten Hälfte sehr rasanten und unterhaltsamen Partie im mit 10500 Zuschauern ausverkauften alten Tuja-Stadion war alles geboten, was das Fußballerherz begehrt. Tempo, Tore, Wendungen und Hinausstellungen. Die Schanzer lagen zunächst 0:1 zurück, drehten dann die Partie, um durch zwei weitere Löwen-Tore auf die Verliererstraße zu geraten. Das entscheidende Tor erzielte der heutige Nationalspieler von Bayer Leverkusen Lars Bender. Die Trainer Thorsten Fink und Uwe Wolf wurden kurz vor der Halbzeitpause nach einer Auseinandersetzung auf die Tribüne verwiesen. Am Ende der Saison stieg der FCI ab.

Tore: 0:1 Lauth (2.), 1:1 Jungwirth (28.), 2:1 Wohlfahrt (34.), 2:2 Thorandt (36.), 2:3 L. Bender (41.)

12. Dezember 2010, 16. Spieltag: FC Ingolstadt – 1860 München 1:1 So nahe dran war der FC Ingolstadt zuvor und danach nie wieder. Bis kurz vor Schluss führte die Elf von Benno Möhlmann vor ausverkauftem Haus im Audi Sportpark mit 1:0. Den Feierlichkeiten ein jähes Ende bereitete Alexander Ludwig mit einem Freistoß in der 90. Minute, den sich FCI-Keeper Sascha Kirschstein ins eigene Netz faustete.

Tore: 1:0 Buchner (61.), 1:1 Ludwig (90.)

8. Mai 2011, 33. Spieltag: 1860 München – FC Ingolstadt 1:1

Die Schanzer holten sich in einem Spiel, in dem es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, ein verdientes 1:1. Tore: 1:0 Halfar (31.), 1:1 Buddle (61.)

18. November 2011, 15. Spieltag: FC Ingolstadt – 1860 München 0:1 Die Schanzer waren beim Debüt von Neu-Trainer Tomas Oral feldüberlegen, verloren aber dennoch vor 13850 Besuchern mit 0:1. Ingolstadt blieb durch die Niederlage zu diesem Zeitpunkt Tabellenletzter.

Tor: 0:1 Rakic (20.)

21. April 2012, 32. Spieltag: 1860 München – FC Ingolstadt 4:1 Klatsche für die Schanzer. Im Abstiegskampf kamen die Schanzer in der Landeshauptstadt mit 1:4 unter die Räder. Nicht zu halten war mit zwei Treffern Kevin Volland, der inzwischen in Hoffenheim kickt. Ingolstadt schaffte in den letzten beiden Partien noch den Klassenerhalt.

Tore: 1:0 Volland (22.), 1:1 Leitl (32.), 2:1 Aigner (48.), 3:1 Stahl (60.), 4:1 Volland (76.)

26. September 2012, 7. Spieltag: FC Ingolstadt – 1860 München 0:2

Die Schanzer standen vor dem Spiel in der Tabelle vor dem Angstgegner aus München. Gebracht hat es nichts: 0:2.

Tore: 0:1 Stoppelkamp (32.), 0:2 Vallori (74.)

3. März 2013,24. Spieltag: 1860 München – FC Ingolstadt 1:1

Ein langweiliger Kick endete 1:1. Christian Eigler glich für den FC Ingolstadt aus.

Tore: 1:0 Tomasov (27.), 1:1 Eigler (79.)

Hinspiel, 18. August 2013: 1860 München – FC Ingolstadt 1:0 Sommerfußball in München. In einem niveauarmen Zweitligaspiel besorgte Roger die Entscheidung. Allerdings traf der Brasilianer ins eigene Netz. Durch die Niederlage blieben die Schanzer ohne Punkt.

Tor: 1:0 Roger (48./Eigentor)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren