Boxen

21.06.2019

Die Fäuste fliegen erneut

Tolle Kämpfe auf dem Neuburger Volksfest: Die rund 350 Zuschauer kamen im vergangenen Jahr beim Vergleichskampf gegen den BC Weißenburg voll auf ihre Kosten.
Bild: Xaver Habermeier

Nach der gelungenen Rückkehr im vergangenen Jahr veranstaltet der BC Neuburg auch diesmal das beliebte Bierzelt-Boxen. Am 4. August geht es gegen den PSV Augsburg

Die Rückkehr im vergangenen Jahr verlief nahezu triumphal. Nach zehnjähriger Abstinenz kehrte der traditions- und ruhmreiche Boxclub Neuburg auf das hiesige Volksfest beziehungsweise ins dortige Bierzelt zurück. Über 350 begeisterte Zuschauer erlebten dabei einen hochklassigen und spannenden Vergleichskampf gegen den BC Weißenburg, den die heimische Staffel – mit Unterstützung von Gastboxern aus Ingolstadt, Nürnberg, München und dem Bundesland Hessen – am Ende mit 10:8 zu ihren Gunsten entschied.

„Wir werden jetzt erst einmal Kassensturz machen und dann erneut die Gespräche mit der Stadt Neuburg sowie dem Festzelt-Betreiber suchen. Aber im Grunde spricht nichts gegen eine Neuauflage dieses Events“, meinte Arnold Grochla gegenüber der Neuburger Rundschau unmittelbar nach dieser Veranstaltung. Und der BCN-Vorsitzende hielt Wort. Wie Sportwart Sigi Bundesmann auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte, werden auch in diesem Jahr die Box-Anhänger in der Region wieder voll auf ihre Kosten kommen: Am Sonntag, 4. August (10 Uhr), steigt im Bierzelt auf der „Neuburger Wiesn“ der Vergleichskampf mit dem Polizei-SV Augsburg.

„Nachdem bereits 2018 die Resonanz auf unser Comeback beeindruckend war, wollten wir uns auch diesmal wieder dem breiten Publikum präsentieren“, berichtet Bundesmann, der sich selbst „riesig“ auf dieses spektakuläre Event freut - und das gleich aus doppelter Hinsicht. Vor zwölf Monaten musste der BCN-Akteur mit einer hartnäckigen Erkrankung das Bett hüten und konnte somit nicht im Bierzelt sein. „Dieses Mal werde ich schon besonders gut darauf achten, dass mir das nicht noch einmal passiert“, lacht Bundesmann.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Neben Gast-Akteuren aus Ingolstadt, Eichstätt und Weißenburg, die die Hausherren in diesem Duell mit Augsburg verstärken, werden voraussichtlich auch sechs „Eigengewächse“ des BC Neuburg in den Boxring steigen. Erik Aran (13 Jahre), Nechirvan Hazm (15), Robert Röttelbach (21, Moritz Schultz (15), Nadim Merzai (24) und Sahid Bayat (20), der bereits 2018 mit einem tollen Kampf und Sieg für Furore gesorgt hatte, wollen die Fäuste vor den heimischen Anhängern fliegen lassen. „Insgesamt rechnen wir wieder mit zehn Duellen. Darunter werden auch zwei Frauen-Kämpfe sein“, verrät Bundesmann.

Bis es jedoch soweit ist, werden seine Schützlinge in den zahlreichen Trainingseinheiten sicherlich noch viele Schweißtropfen in der Sporthalle vergießen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren