06.11.2017

Ehekirchen geht erneut unter

Ging in Wörnitzstein leer aus: Ehekirchens Fabian Scharbatke.
Bild: xh

Bezirksliga Nord:0:4-Schlappe beim SV Wörnitzstein

Eine Woche nach der 0:5-Niederlage im Derby gegen den VfR Neuburg setzte es für den FC Ehekirchen in der Bezirksliga Schwaben Nord die nächste deutliche Schlappe. Beim SV Wörnitzstein unterlag das Team von Spielertrainer Simon Schröttle mit 0:4 und rutschte damit im Klassement auf den sechsten Tabellenplatz hinter dem SC Bubesheim (kam gegen Spitzenreiter TSV Gersthofen zu einem überraschenden 3:1-Erfolg) zurück.

Die erste Möglichkeit hatte jedoch Ehekirchen. Maximilian Schmidt setzte sich auf der linken Angriffsseite durch und sein Zuspiel schob Simon Schmaus knapp am Tor vorbei (10.). Kurz darauf fiel die Führung für Wörnitzstein: Alexander Musaeus nahm einen weiten Eckball von Dominik Marks mit der Brust an und traf aus spitzem Winkel ins kurze Eck (14.). Zwei Minuten später köpfte Ousmane Alasane eine Musaeus-Flanke nur knapp vorbei. Dann spielte Maximilian Biesalski den Ball auf Johannes Hippele. Der setzte sich energisch gegen seinen Gegenspieler durch und ließ Torwart Mehmet Özdemir beim 2:0 keine Abwehrchance (17.).

Wieder fünf Minuten später legte Hippele einen Freistoß für Marks auf und dessen Schuss landete unhaltbar im linken unteren Eck. Die geschockten Gäste fanden nie richtig ins Spiel und mussten auch noch den vierten Treffer hinnehmen. Alasane überlief nach einem weiten Ball die Gästeabwehr, legte auf Biesalski zurück und der musste nur noch einschieben (37.). Kurz vor der Pause hatten die Gäste nach Eckbällen zwei Chancen. Erst ging eine Direktabnahme von Matthias Rutkowski vorbei. Dann rettete Torwart Martin Müller gegen Angreifer und Torjäger Fabian Scharbatke.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach der Pause wollte der FC Ehekirchen zumindest den Ehrentreffer. Nach einem Freistoß parierte Müller einen Kopfball von Michael Gerbl und den Abpraller setzte Scharbatke aus spitzem Winkel an den Außenpfosten (47.). Kurz darauf rettete Janneh Landing für den geschlagenen Müller auf der Torlinie. Danach bekamen die Hausherren die Begegnung wieder in den Griff und und hatten selbst noch Chancen. (svw)

Ehekirchen: Özdemir, Appel (38. M. Gerbl), M. Rutkowski, Schmaus, Jahner, Ledl, Schmidt (66. Steiner), Ziegler, S. Rutkowski, Schröttle, Scharbatke.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20043rolg().tif
NR-Tippduell

B-Klassist fordert Mösler heraus

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen