Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage

22.07.2010

Ein Turnier der Superlative

Die D-Junioren der JFG Neuburg gewannen beim Hofmühl-Cup des BSV Neuburg in ihrer Altersklasse. Foto: hlo
Bild: hlo

Neuburg Als Turnier der Superlative mit rund 700 Kickern erwies sich der Hofmühl-Cup beim BSV Neuburg. Von Freitagabend bis Sonntag tummelten sich rund 2000 Menschen auf dem Vereinsgelände an der Grünauer Straße. Die beiden Turniermanager, Organisationsleiter Ralf Turban und Jugendleiter Fredi Winhard, sorgten für einen reibungslosen Ablauf und wurden dabei von 50 Helfern in allen Bereichen unterstützt.

Sportlich hielten die D-Junioren der JFG Ottheinrichstadt die Fahnen für Neuburg hoch, zwei Turniersiege heimste wieder der TSV Weißenburg ein, der SV Zuchering angelte sich einen Sieg und zwei zweite Plätze.

Beim AH-Kleinfeld-Turnier ließ die Heimmannschaft ihren Gästen den Vortritt. Der SC Mühlried erreichte als Pokalverteidiger von 2008 auch heuer das Endspiel, doch ein Treffer von Dennis Nießner genügte nicht, die TSG Untermaxfeld sicherte sich durch die Tore von Thomas Centmeier (2) und Sigi Veitinger den 3:1-Turniersieg.

Endstand AH-Turnier:

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

1. TSG Untermaxfeld

2. SC Mühlried

3. SC Feldkirchen

4. FC Zell/Bruck

5. TSV Rain

6. BSV Neuburg

Bei den F-1-Junioren zeigten sich schon in der Vorrunde die späteren Finalisten recht treffsicher, am Ende hatten die jungen Kicker aus Mittelfranken mit 2:1 die Nase vorne gegen den SV Zuchering.

Endstand F-1-Junioren:

1. TSV 1860 Weißenburg

2. SV Zuchering

3. SC Rohrenfels

4. BSV Neuburg

5. SV Dolling

6. SpVgg Unterstall/Josh.

7. VfB Eichstätt

8. SV Bayerdilling

9. FC Marxheim/Gansheim

Beim F-2-Wettbewerb präsentierten sich die beiden Mannschaften aus dem Ingolstädter Raum schon recht gut eingespielt. Der TSV Ober-/Unterhaunstadt setzte sich im Endspiel mit 1:0 gegen den SV Zuchering durch. Um Rang drei spielten zwei Mannschaften aus dem Neuburger Landkreis zunächst unentschieden, der SC Rohrenfels gewann schließlich das Achtmeterschießen gegen den SV Bayerdilling mit 4:2.

Endstand F-2-Junioren:

1. TSV Ober- /Unterhaunstadt

2. SV Zuchering

3. SC Rohrenfels

4. SV Bayerdilling

5. FC Donauwörth 08

6. SC Feldkirchen

7. FC Illdorf

8. VfB Eichstätt

9. BSV Neuburg

10. MTV Ingolstadt

Im E-1-Wettbewerb kickten sieben Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden und bald waren die späteren Sieger durch ihr Kombinationsspiel und ihre Treffsicherheit zu erkennen. Der FC Donauwörth verbuchte 14 Punkte bei 16:4 Toren. Nur einen Punkt weniger hatte die SpVgg Unterstall/Joshofen auf dem Konto, bei nur 5:3 Toren - der direkte Vergleich der beiden Teams war torlos geblieben. Ein 2:2-Unentschieden hatte auch der SV Bayerdilling dem Turniersieger abgerungen.

Endstand E-1-Junioren:

1. FC Donauwörth 08

2. SpVgg Unterstall/Joshofen

3. SV Bayerdilling

4. SV Zuchering

5. TSV 1860 Weißenburg

6. SV Hammerschmiede

7. BSV Neuburg

Im E-2-Wettbewerb erreichte die zweite BSV-Mannschaft mit Rang drei die beste Platzierung für die Gastgeber an diesem Tag, die dominierenden Teams waren von nördlich der Donau angereist. Deutliche Einzelsiege erreichten nämlich der TSV Weißenburg und der VfB Eichstätt schon in der Vorrunde der drei Gruppen.

Endstand E-2-Junioren:

1. TSV 1860 Weißenburg

2. VfB Eichstätt

3. BSV Neuburg E2

4. SC Feldkirchen

5. MTV Ingolstadt

6. BSV Neuburg E3

7. TSV Ober- /Unterhaunstadt

8. SV Zuchering

9. SpVgg Unterstall/Joshofen

Das Turnier der G-Junioren war besonders nett anzuschauen. Stolz trugen viele der Jüngsten erstmals ihre Trikots in einem Wettbewerb und bei einigen reichte die Fußballhose über die Knie. Auch die Mannschaft der Gastgeber spielt erst seit einigen Wochen in ihrer Formation und war über den dritten Platz sehr glücklich. Um den Turniersieg kämpften die beiden Teams mit schon einjähriger Fußballerfahrung im Vorschulalter: Der SV Zuchering schoss im Finale das entscheidende Tor gegen die TSG Ellingen.

Endstand G-Junioren:

1. SV Zuchering

2. TSG Ellingen

3. BSV Neuburg

4. SV Dolling

5. FC Rennertshofen

6. SV Hammerschmiede

7. SC Rohrenfels

8. TSV Unsernherrn

9. SV Bayerdilling

Hochklassigen Jugendfußball der D-Junioren gab es beim einzigen Wettbewerb auf dem Großfeld zu sehen. Schnell zeichnete sich ab, dass die Mannschaften aus den Städten der Region um den Sieg spielen. Im Halbfinale setzte sich die JFG Neuburg gegen die DJK Ingolstadt mit 2:0 durch. Die JFG Donauwörth gewann in der Zwischenrunde erst im Elfmeterschießen mit 4:3 gegen den TSV Weißenburg. Aufgrund der heißen Temperaturen wurde auf Platzierungsspiele verzichtet, die einzelnen Ränge wurden im Elfmeterschießen ermittelt. Dabei kam es folgenden Ergebnissen: BSV Neuburg 2 - SC Ried 4:3, SC Feldkirchen - BSV Neuburg 1 1:4, TSV Pöttmes - TSG Untermaxfeld 4:2, DJK Ingolstadt - TSV Weißenburg 5:4. Im Endspiel kam es zum Vergleich der Auswahlteams der beiden Donaustädte. Die beiden JFG-Mannschaften kickten auf hohem Niveau. Patrick Schaile sorgte mit einem gefühlvollen Heber für die 1:0-Führung für die JFG Neuburg und Christoph Daferner sicherte mit einem Freistoß aus 20 Metern den 2:0-Sieg.

Endstand D-Junioren:

1. JFG Neuburg

2. JFG Donauwörth

3. DJK Ingolstadt

4. TSV 1860 Weißenburg

5. SG Pöttmes/Ehekirchen

6. TSG Untermaxfeld

7. BSV Neuburg D1

8. SC Feldkirchen

9. BSV Neuburg D2

10. SC Ried

Ein Novum beim BSV Neuburg war das Turnier für B-Juniorinnen. Als Favorit gingen die Fußballerinnen des FC Schrobenhausen an den Start, hatten sie doch jüngst als Kreismeister, Pokalsieger Schwaben/Donau und Bezirkspokalsieger drei Titel geholt. Dieser Rolle wurden sie auch gerecht und setzten sich im Halbfinale mit 2:0 gegen den FC Gerolsbach durch. Der FC Nassenfels zog durch ein 3:0 gegen die SG Eichstätt ins Endspiel ein. Rang fünf erreichte der FC Marxheim/Gansheim mit einem 1:0 gegen den TSV Ober-/Unterhaunstadt, Rang drei der FC Gerolsbach nach einem 3:2-Sieg im Achtmeterschießen. Den Turniersieg erkämpfte sich Schrobenhausen mit 2:0 gegen den FC Nassenfels.

Endstand B-Juniorinnen:

1. FC Schrobenhausen

2. FC Nassenfels

3. FC Gerolsbach

4. SG Eichstätt

5. FC Marxheim/Gansheim

6. TSV Oberhaunstadt

Noch einen Sieger gab es in den Reihen der D-Junioren des BSV Neuburg, denn an der Messanlage hatte Nico Buckl mit 92 Stundenkilometern den härtesten Schuss der jugendlichen Kicker abgegeben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren