Newsticker

Länder wollen an Weihnachten und Silvester Treffen von bis zu zehn Personen erlauben

JFG Donaumoos

14.11.2017

Ein erfolgreiches Quartett

Aufnahme des BSV Berg im Gau und der DJK Brunnen hat sich bereits bewährt

Die Aufnahme der beiden Vereine BSV Berg im Gau und DJK Brunnen zu den bisherigen Stammvereinen SV Grasheim und SV Karlshuld in die Juniorenfördergemeinschaft Donaumoos 08 (JFG) hat sich bewährt. Dies stellte JFG-Vorsitzender Michael Lederer bei der Mitgliederversammlung im Neuschwetzinger Schützenheim fest.

Bis die Aufnahme der beiden neuen Vereine beziehungsweise die erforderliche Satzungsänderung unter Dach und Fach gebracht werden konnten, wurden zahlreiche Gespräche geführt und 13 Sitzungen abgehalten. Ausführliche Informationen über die Zusammenarbeit, das Training, die Fahrten zu den jeweiligen Übungseinheiten sowie Spielen gab es bei einem Elternabend im Mai für die Eltern der Jugendlichen aus den beiden Vereinen SV Karlshuld und SV Grasheim vom 2. Vorsitzenden Bernhard Brosi und Sportlichen Leiter Alexander Hemauer.

Im Juli trafen sich beim ersten gemeinsamen Saisonauftakt am Karlshulder Sportgelände über 250 Jugendliche und Erwachsene aus den vier Vereinen, denen die 22 Trainer sowie das neue Fitnesskonzept vorgestellt wurden. „Besonders gefreut hat mich, dass unter den Besuchern auch die Bürgermeister der drei Gemeinden waren“, so der 1. Vorsitzende Michael Lederer, der darin auch den „hohen Stellenwert der Jugendarbeit in den Gemeinden“ sah.

Ein erstes Kräftemessen der JFG-Mannschaften fand am 22. Juli bei einem Freundschaftsturnier auf dem Karlshulder Sportplatz mit Teams aus den Karlshulder Partnergemeinden Beska (16 Spieler und Trainer) und Schwetzingen (17 Spieler und Trainer) statt. Die Beskaer Akteure waren privat bei den JFG-Spielern und die Schwetzinger in einem Gästehaus des KJR untergebracht. Das Turnier gewann die Mannschaft aus Schwetzingen vor der JFG Donaumoos, Hajduk Beska und der Spielgemeinschaft Brunnen/Berg im Gau. Wichtiger als das Ergebnis sei freilich die Tatsache gewesen, die Kameradschaft miteinander zu pflegen, meinte Lederer. Dank der Unterstützung einiger Firmen konnten die neuen Teams auch mit Trikot-Sätzen ausgestattet werden.

Sportlich schlossen die fünf JFG-Mannschaften, die von elf Trainern trainiert wurden, die Saison 2016/2017 erfolgreich ab. Laut Sportleiter Alexander Hemauer belegte die D2-Jugend in der Gruppe Pfaffenhofen (PAF) den sechsten Platz. Die D1-Jugend wurde Vizemeister in der Kreisklasse PAF, die C-Jugend Siebter in der Kreisklasse, die B-Jugend Vizemeister in der Kreisklasse PAF/IN und stieg in die Kreisliga auf. Die A-Junioren holten den Titel in der Gruppe PAF und schafften damit den Wiederaufstieg in die Kreisklasse.

Durch die Beitritte des BSV Berg im Gau und der DJK Brunnen gehören der JFG Donaumoos derzeit 130 Jugendliche in sieben Mannschaften an, die von 22 Übungsleitern und einem ausgebildeten Fitnesstrainer in der A- und B-Jugend bereut werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren