Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Lokalsport
  4. Eishockey: 20 Minuten Tiefschlaf

Eishockey
15.10.2016

20 Minuten Tiefschlaf

Verzweiflung: Goalie Timo Pielmeier musste bei der 4:7-Niederlage des ERC Ingolstadt viele Gegentore schlucken. Immerhin zeigten die Panther Kampfgeist und kamen nach einem 0:4-Rückstand zwischenzeitlich noch einmal auf 3:4 heran.
Foto: Xaver Habermeier

ERC Ingolstadt liegt nach einer desolaten Leistung im ersten Drittel beim 4:7 gegen die Eisbären Berlin bereits mit 0:4 zurück. Ein Aufbäumen bringt beinahe noch die Wende

Trainer Tommy Samuelsson und die Spieler des ERC Ingolstadt dürften tief durchgeatmet haben, als gestern Abend die Schlusssirene des ersten Drittels ertönte. Rein gar nichts hatte zuvor im Spiel der Panther gegen die Eisbären Berlin funktioniert. Das 0:4 aus ihrer Sicht war sogar noch schmeichelhaft. „Wir waren nicht bereit“ sagte später Kapitän Patrick Köppchen. „Unsere Körpersprache war nicht so, wie sie sein sollte.“ Danach bäumten sich die Panther zwar auf, kamen zwischenzeitlich gar auf 3:4 heran, verloren letztlich aber mit 4:7.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.