Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. „Endspiel“ für den SV Grasheim

Frauenfußball

26.05.2015

„Endspiel“ für den SV Grasheim

Steuerte zwei Treffer zum 6:0-Kantersieg gegen den SV Ottmaring bei: Ehekirchens Madeleine Gottschall (rechts).
Bild: Luis Bauer

Bezirksligist übernimmt am vorletzten Spieltag die Tabellenführung und hat den Aufstieg nun selbst in der Hand. Kreisligist FC Ehekirchen feiert einen Kantersieg

Am vorletzten Spieltag der Frauen-Bezirksliga Schwaben Nord übernahm der SV Grasheim mit einem 2:1-Sieg gegen den TSV Burgau die Tabellenführung. Auch der FC Ehekirchen kam in der Kreisliga gegen den SV Ottmaring zu einem klaren 6:0-Erfolg.

lBezirksliga Nord: SV Grasheim – TSV Burgau 2:1: Die Lilaweißen gingen in der 20. Minute durch einen Treffer von Jana Uhl in Führung, als diese mit einem Distanzschuss erfolgreich war. Nachwuchs-Stürmerin Angelina Fröhlich scheiterte an der Gäste-Torhüterin und Jana Uhl setzte den Ball an den Pfosten. Kurz vor der Pause konnte die TSV-Keeperin einen Schuss von Fröhlich über den Querbalken lenken.

Nach der Pause kommen die Gäste mächtig auf

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach der Halbzeit kamen die Gäste mächtig auf und hatte drei hochkarätige Möglichkeiten. Zum richtigen Zeitpunkt erzielte Fröhlich in der 57. Minute den zweiten Grasheimer Treffer. In der Schlussphase kam nochmals Spannung auf, als die Gäste in der 86. Minute durch Jasmin Ittner zum Anschlusstor kamen. Mit vereinten Kräften brachten die Reichert-Schützlinge den knappen Erfolg aber doch über die Runden.

Damit fällt die Entscheidung über die Meisterschaft am letzten Spieltag (Samstag, 17 Uhr), wobei die Lilaweißen bei der SG Glött antreten und der FC Donauwörth den FC Horgau empfängt.

lKreisliga: FC Ehekirchen – SV Ottmaring 6:0: Um den direkten Abstiegslatz zu verlassen, mussten die Gäste zwingend punkten. Ehekirchen war vom Start weg spielbestimmend. Bereits nach fünf Minuten erzielte Eva Weidenhüller nach Freistoß von Steffi Habermayr die frühe Führung. Die Gäste konnten sich auch in der Folgezeit nicht befreien. In der zwölften Minute konnte die Ottmaringer Abwehr nur mit der Hand klären und den fälligen Strafstoß verwandelte Madeleine Gottschall zum 2:0. Zwischen der 25. und 40. Minute erspielte sich Ehekirchen noch mehrere gute Möglichkeiten, jedoch traf man das Tor vor der Pause nicht mehr.

Bianca Bürle sorgt für die Vorentscheidung

Nach Wiederanpfiff hatte Ehekirchen viel Glück, als eine Ottmaringer Angreiferin freistehend vorbei- köpfte (52.). Fünf Minuten später machte es Bianca Bürle besser und erzielte nach Zuspiel von Eva Weidenhüller mit dem 3:0 fast schon die Vorentscheidung. Einen platziert getretenen Freistoß konnte Ottmaring zwar noch abwehren, aber gegen den Nachschuss von Gottschall hatte die Torfrau keine Abwehrmöglichkeit.

Nach einem weiteren guten Pass in die Spitze narrte Elke Schopp zwei Abwehrspieler und erzielte das 5:0 für den FC Ehekirchen. Weitere Ottmaringer Angriffe fanden in der zweiten Halbzeit nicht statt. In der 80. Minute war es dann erneut Bürle, die nach gutem Pass von Pauline Strixner den 6:0-Endstand markierte. (got)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren