Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Erfolgreiche Neuburger Karatekas

Karate

28.11.2019

Erfolgreiche Neuburger Karatekas

Die Neuburger Karatekas: Anna Steger (Betreuerin), Amelie Langhammer, Magdalena Steger, Lukas Steger, Mario Cotofan und Petra Meilinger (Betreuerin).
Foto: Karate-Club Neuburg

Mario Cotofan holt Silber, Magdalena Steger Bronze. Auch in der Gesamtwertung landet ein Sportler auf dem Podest

Mit einer kleinen Truppe hat sich der Karate-Club Neuburg (KCN) zum dritten Termin und Abschluss der diesjährigen Punkterunde nach Gersthofen aufgemacht. Die Teilnahme an diesem Nachwuchsturnier ist ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens beim KCN und bietet den Kindern eine Möglichkeit, ihr Können unter Wettkampfbedingungen unter Beweis zu stellen.

Lukas Steger und Amelie Langhammer traten mit ihren Kata in der Kategorie Kinder/Schüler B (Oberstufe) an. Diese große und leistungsmäßig sehr heterogene Gruppe stellt erfahrungsgemäß hohe Anforderungen an die jungen Karateka.

Amelie Langhammer konnte sich daher trotz einer starken Kata Heian Shodan in der Vorrunde nicht für das anschließende Halbfinale qualifizieren. Lukas Steger hingegen schaffte es mit einer sauberen Heian Sandan in die nächste Runde und erreichte im Halbfinale mit Heian Godan einen achten Platz. Doch auch für ihn bestand gegen die höherwertigen Katas der Gegner keine Möglichkeit, weiterzukommen.

Im Wettbewerb der Jugendlichen U16 traten Mario Cotofan (Unterstufe) und Magdalena Steger (Oberstufe) an. Mario Cotofan überzeugte die Kampfrichter mit seiner starken und mit viel Kime (Ausdruck und Kraft) vorgetragenen Kata Heian Shodan. Damit konnte er seine gute Leistung vom vorherigen Temin der Punkterunde noch steigern und erreichte die Silbermedaille in der Einzelwertung. In der Oberstufe ab Blau/Braungurt sicherte sich auch Magdalena Steger mit zwei starken Kata einen Platz auf dem Treppchen. Sie zeigte die fortgeschrittenen Kata Jion („Tempelklang“) und Empi („Flug der Schwalbe“) und sicherte sich gegen starke Gegnerinnen die Bronzemedaille.

Da dieser dritte Termin den Abschluss der Karate-Punkterunde darstellte, wurde auch eine Gesamtwertung für alle zwölf teilnehmenden Vereine ermittelt, bei der der Polizeisportverein Augsburg den Siegerpokal der Vereinswertung errang. Der Karate Club Neuburg freute sich mit Mario Cotofan über den Pokal für den dritten Platz in der Gesamtwertung für die Kategorie Kata Unterstufe U16.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren