Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Erfolgreiche Woche für BSV Neuburg

19.02.2015

Erfolgreiche Woche für BSV Neuburg

Viele Siege für Tischtennis-Teams

Die Mannschaften der Tischtennis-Abteilung des BSV Neuburg fuhren in der vergangenen Woche fast nur Siege ein. Die erste und zweite Herrenmannschaft gewannen ihre Spiele klar, während die „Vierte“ zwei knappe Erfolge feierte.

l2. Bezirksliga, Jungen: SV Esting – BSV Neuburg 6:8: Nach einem klaren Vorrundensieg fuhr man relativ entspannt nach Esting. Durch einen Sieg im Doppel sowie Punktgewinnen von Philipp Schinagl und Max Jäger im vorderen Paarkreuz führte der BSV erwartungsgemäß mit 3:1. Lukas Braun erhöhte mit einer souveränen Vorstellung auf 4:1. Danach begann dann das große Zittern: Nur noch Schinagl steuerte einen Punkt bei, während Stefan Sawatzky, Braun und Jäger ihre Partien zu passiv angingen, um die nötigen Punkte zu erzielen. So gelang es dem SV Esting, auf 5:5 auszugleichen. Doch auf das vordere Paarkreuz war Verlass. Zwei Siege brachten den BSV mit 7:5 in Front, ehe Braun mit einem überraschenden 3:0 gegen die Nummer eins der Gäste den Sieg für die Neuburger sicherte.

l 1. Kreisliga, Herren: SV Lippertshofen - BSV Neuburg 0:9: Eine klare Sache war die Partie gegen den Tabellenletzten aus Lippertshofen. Markus Fink, Peter Wahlich, Markus Niederhofer, Robert Winkler, Rudi Rothbauer und Michael Jungwirth hatten gegen die Gastgeber, die noch dazu nur zu fünft antraten, keine Mühe. Die „Erste“ gab weder in den Doppeln noch Einzeln einen Punkt ab und gewann nach nur einer Stunde Spielzeit.

l2. Kreisliga, Herren: BSV Neuburg II – DJK Kösching II 9:3: Eine souveräne Vorstellung legten Franz Mittl, Horst Eckert, Michael Jungwirth, Jürgen Brech, Horst Gorny und Fritz Jungwirth gegen Kösching an den Tag. Der Grundstein für den Erfolg wurde in den Doppeln gelegt: Die Gäste verzettelten sich mit ihrer taktischen Aufstellung und verhalfen den Neuburgern zu einer beruhigenden 3:0-Führung. Aber auch in den Einzeln war die „Zweite“ besser. Nach dem ersten Durchgang stand es bereits 8:1.

Jungwirth macht den Deckel drauf

Zwei Erfolge der Köschinger in Serie brachten die Gastgeber auch nicht aus dem Konzept. Jungwirth machte mit seinem zweiten Sieg den Deckel drauf. Mit diesem Erfolg hat die „Zweite“ endgültig nichts mehr mit den Abstiegsrängen zu tun.

l4. Kreisliga, Herren: Die Vierte Herrenmannschaft hatte vergangene Woche gleich zwei Spiele zu bestreiten. Peter Böhm, Wolfgang Bauer, Colin Uhlich und Stefan Sawatzky machten dabei ihre Sache gut. Es sprangen zwei knappe Siege heraus.

BSV Neuburg IV – TSV Großmehring III 8:6: Die Partie verlief von Anfang an sehr ausgeglichen. Bereits in den Doppeln teilten sich beide Mannschaften die Punkte. Auch bis zum Stand von 6:6 konnte sich kein Team absetzen. Bauer gewann dann aber klar und sicherte bereits ein Unentschieden.

Sawatzky sorgt für die Entscheidung

Sawatzky, der als Jugendspieler bei den Herren aushalf, sicherte der „Vierten“ mit seinem zweiten Tagessieg den knappen 8:6-Erfolg.

TSV Gaimersheim III – BSV Neuburg IV 6:8: Der BSV ging diesmal zwar mit 2:0 in Führung, konnte den Vorsprung aber nicht halten. So kämpfte diesmal Bauer – nach vorherigem Sieg von Sawatzky – im letzten Spiel des Tages um die beiden Punkte. Die Partie entwickelte sich zu einem richtigen Fünf-Satz-Krimi, den Bauer, nachdem in der Halle auch noch kurzzeitig der Strom ausfiel, für sich entschied und der „Vierten“ damit den zweiten Sieg der Woche bescherte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren