Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an

Bogen

13.11.2017

Erfolgreicher Grundkurs

Zufriedene Grundkursteilnehmer: (kniend von links) Bogenreferent Michael Dobra, Hans Baumgartner, Ausbildungsleiter Robert Juckert und David Rebhan sowie (hinten von links) Sandra Grabmann, Gerti Fritzsche, Johannes Sterzl, Simon Streibel, Georg Wagner und Jürgen Rebhan.
Bild: Anja Schmidt

Königliche Feuerschützengesellschaft Neuburg blickt auf eine geglückte Veranstaltung zurück

Aufgrund der großen Nachfrage startete die Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft Neuburg/Donau wieder einen ihrer beliebten Bogen-Grundkurse.

Dabei lernten die interessierten Neu-Bogenschützen rund um ihren Ausbildungsleiter Robert Juckert im Schützenheim der FSG Neuburg an acht Abenden alles rund um das Bogenschießen. Bogenschießen, das zu den Präzisionssportarten zählt, ist seit 1972 feste olympische Disziplin und erfreut sich mittlerweile wieder wachsender Beliebtheit in Deutschland. Außerdem gilt Bogenschießen auch als therapeutischer Sport und wird in vielen Reha-Zentren zur Therapie genutzt.

Robert Juckert, unterstützt von drei weiteren Vereinsübungsleitern der FSG, brachte den Anfängern alles über ein optimales Aufwärmtraining, die verschiedenen Bogenarten, unterschiedliche Schießstile und Grundbegriffe der Materialkunde bei.

Über ein sauberes Trockentraining wurde erst der komplette Bewegungsablauf simuliert, bevor es zum ersten Mal an den Bogen ging und der erste eigene Pfeil in Richtung Scheibe flog. Zum Abschluss des Kurses gab es ein kleines Turnier unter regelkonformen Bedingungen. Es wurden die Abläufe und das Werten erklärt und wie etwa das Schießen mit Ampel-Anlage funktioniert.

Die Teilnehmer des Kurses schossen aus 18 Metern zehnmal drei Pfeile auf die Zielscheiben. Alle Bogner schossen hervorragende Ergebnisse und Simon Streibel sicherte sich den ersten Platz vor Johannes Sterzl und Jürgen Rebhan. Robert Juckert gab den Schützen noch eine Teilnahme-Urkunde mit auf den Weg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren