1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Erst die Arbeit, dann die Belohnung

Karate

04.12.2015

Erst die Arbeit, dann die Belohnung

Die fleißigen und stolzen Prüflinge nach getaner Arbeit: Auch in diesem Jahr richtete der Karate-Club Neuburg mit Josef Ries (6. Dan) und Stephan Lange (4. Dan) wieder einen Lehrgang mit anschließender Prüfung aus.
Bild: Werner Friedl

Prüflinge zeigen sich beim Lehrgang des Karate-Club Neuburg in toller Form

In diesem Jahr richtete der Karate-Club Neuburg mit Josef Ries (6. Dan) und Stephan Lange (4. Dan) wieder einen Lehrgang aus. Im Anschluss führte Josef Ries mit seinem Bruder Max (3. Dan) eine Prüfung zum nächsthöheren Gurt durch. Fast 40 Karateka aus dem Karate-Club Neuburg sowie aus den Karate-Abteilungen des TSV Ingolstadt-Nord, FC Ehekirchen, TV 1861 Ingolstadt und Pietenfeld/Adelschlag fanden sich ein.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In der Unterstufe stellte Josef Ries die verschiedenen Kumite (Kampf)-Formen Gohon-, Sanbon-, Kihon-Ippon, Kaeshi-Ippon-Kumite aus dem Prüfungsprogramm der Weiß- bis Blaugurte in den Vordergrund.

Hauptschwerpunkt der Oberstufe (Braun- und Schwarzgurte) waren die Kata Tekki-Nidan und Tekki-Sandan mit Ablauf und anschließendem Bunkai. Begleitet von den Erklärungen von Ries wurden diese mit Partnern in ihren Ausführungen, der Zielgenauigkeit und Distanz sowie den verschiedenen Blockmöglichkeiten geübt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Thema der Oberstufe war die Kata „Bassai-Sho“

Stephan Lange trainierte mit der Unterstufe prüfungsspezifische Kihon (Grundschule), die sowohl Einzeln als auch mit Partner geübt wurden. In der Oberstufe war die Kata Bassai-Sho das Thema. Ziel neben Ablauf und Bunkai waren auch noch spezielle Kihonformen von dieser Kata.

Nach einer kurzen Pause erfolgte die Prüfung mit Josef und Max Ries. Trotz Aufregung führten alle Karateka aus unterschiedlichen Altersklassen ihr vorgeschriebenes Programm durch und konnten nach anstrengenden drei Stunden erleichtert ihre Urkunden zur bestandenen Prüfung entgegennehmen.

Die Prüflinge in der Übersicht:

lKarate Club Neuburg

9. Kyu (Weiß-Gelb): Natascha Vu, Vanesa Deda

7. Kyu (Orange): Lena Keratovic, Carolin Jande

5. Kyu (Blau): Petra Meilinger, Melanie Aytap

4. Kyu (Blau): Magdalena Steger

3. Kyu (Braun): Anna Steger

2. Kyu (Braun): Isabell Schimmer

lFC Ehekirchen

9. Kyu (Weiß-Gelb): Frank Kretschmar

8. Kyu (Gelb): Marina Förg, Claudia Weiß

3. Kyu (Braun): Carolin Grießer

lDJK Adelschlag/Pietenfeld

9. Kyu (Weiß-Gelb): Lukas Bernecker

8. Kyu (Gelb): Kristin König

lTSV Ingolstadt-Nord

9. Kyu (Weiß-Gelb): Karina Bergmann, Celine Bergmann, Anida Kamberi

8. Kyu (Gelb): Julia Hatzak, Sofia Sachpazidou, Christian Grasmik

7. Kyu (Orange): Timo Hüttinger

5. Kyu (Blau): Christina Hüttinger, Leo Makarov, Pauline Reiß, Selina Kamberi

3. Kyu (Braun): Heidi und Gerhard Graßl

2. Kyu (Braun): Yasmin Kies

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren