Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. FC Ehekirchen vergibt zu viele Chancen

13.04.2015

FC Ehekirchen vergibt zu viele Chancen

Umsonst hinterhergelaufen: Robert Zisler (rechts) verlor mit dem FC Ehekirchen 0:1 beim TSV Rain II (links Dominik Reichherzer.
Bild: Szilvia Iszó

Bezirksliga: 0:1-Niederlage beim TSV Rain II

Der FC Ehekirchen hat das Bezirksliga-Derby beim TSV Rain II mit 0:1 verloren. Die abstiegsbedrohten Gäste spielten gut mit. Aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung hatten sich die Gäste die Niederlage aber selbst zuzuschreiben. Vor 130 Zuschauern erzielte Robin Spieler in der 30. Spielminute das Siegtor.

Ehekirchen war sich in Rain seiner prekären Lage im Abstiegskampf bewusst und kam gut ins Spiel. So waren die Gäste in der Anfangsphase das engagiertere Team. Rain II ließ die Gäste kommen und versuchte, mit schnellen Kontern zu Torabschlüssen zu kommen. Die erste Gelegenheit hatte der FCE durch Sebastian Rutkowski in der dritten Spielminute. Auf der Gegenseite vergab Sebastian Hieger nach einem Konter (15.). Sinnbildlich für die gesamte Partie vergab Ehekirchen in der 23. Minute eine große Gelegenheit. Dominik Neff schlug einen Freistoß scharf vor das Rainer Tor. Noris Höflmair im Rainer Gehäuse konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen, ins Tor wollte der Ball allerdings nicht. Vier Minuten später das nächste Riesending für die Gäste. Dominik Neffs´ Schuss wurde kurz vor der Linie von Abwehrchef Patrick Höfele geklärt. Rain II hätte sich hier über einen Rückstand nicht beschweren können. Die Platzherren machten es in der 30. Spielminute deutlich besser. Nach einem schönen Spielzug spielte Sebastian Hieger den finalen Pass genau in die Schnittstelle der FCE-Abwehr zu Robin Spieler. Das junge Nachwuchstalent des TSV Rain ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte zum 1:0. Ehekirchen war deutlich geschockt und brachte bis zur Pause nichts mehr zustande. Rain II dagegen spielte jetzt einen technisch guten Fußball. Nach dem Seitenwechsel wollte der FCE den Ausgleich und versuchte alles. Für die endgültige Entscheidung hätte Marco Schütt in der 67. Minute sorgen können. Nach einer Flanke von Robin Spieler konnte er den Ball vom langen Pfosten aus nicht verwandeln. Dafür durfte bis zum Schlusspfiff gezittert werden. Ehekirchen hatte durchaus noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Florian Wenger aber scheiterte an Rains Torhüter (72.). Die Zeit lief aber für Rain II und irgendwie hatte man auf den Rängen das Gefühl, dass Ehekirchen an diesem Tage einfach kein Tor mehr schießen wird.

TSV Rain II: Höflmair – Drabek, Höfele, Haid, Hackenberg – Spieler, Schröttle, Schuster (78. Käßmeyer), Hieger – Kühling (56. Reichherzer), Schütt.

FC Ehekirchen: Bauer – Labus, Spangler, Gerbl (74. Weidenhüller), Harlander (46. Kranner) – Matthias Rutkowski, Bulik, Wenger, Sebastian Rutkowski – Zisler, Neff – Schiedsrichter: Dominik Deden (SSV Steinheim) – Zuschauer: 130 – Tor: 1:0 Robin Spieler (30.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren