Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. FC Zell/Bruck siegt und profitiert

A-Klasse Neuburg

23.04.2018

FC Zell/Bruck siegt und profitiert

Brachte den FC Zell/Bruck mit seinem Treffer zum 2:0 in Hörzhausen endgültig auf die Siegerstraße: Daniel Vetter (rechts).

Schäffer-Team gewinnt in Hörzhausen mit 2:0. Nachdem die Konkurrenz in ihren Partien patzt, verbessern sich die Rotweißen in der Tabelle auf den dritten Platz

Der SV Holzheim steht in der A-Klasse Neuburg nach dem Sieg gegen die TSG Untermaxfeld II weiter souverän an der Tabellenspitze. Freude auch im Lager des SV Sinning, der im Jahr 2018 ungeschlagen bleibt. Mit einem Sieg in Hörzhausen verbesserte sich der FC Zell/Bruck auf Platz drei. Die Begegnung zwischen dem FC Türkenelf Schrobenhausen und der zweiten Vertretung des TSV Pöttmes wurde auf 31. Mai verlegt.

Hörzhausen – Zell/Bruck 0:2

Einen verdienten Auswärtssieg fuhr der FC Zell/Bruck in Hörzhausen ein. Den ersten Treffer in dieser Begegnung erzielten allerdings die Gastgeber. Doch dieser wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Ansonsten erspielte sich die Heimelf keine zwingende Torchance im gesamten Match. Lange Bälle dominierten das Geschehen, wobei der FC Zell/Bruck das Geschehen in der ersten Hälfte bestimmte. Folgerichtig gingen die Gäste nach elf Minuten in Führung. Bright Aikhionbare umkurvte nach einem Zuspiel von Fabian Detter den Torhüter und schob zum 0:1 ein. Daniel Vetter erhöhte kurz darauf nach einer Flanke von Patrick Schäffer auf 2:0 (24.). Hörzhausen kam in der zweiten Hälfte besser ins Spiel und gestaltete die Begegnung ausgeglichener. Doch letztlich es blieb beim Erfolg des FC Zell/Bruck. (nr)

Sinning – Weichering 1:0

In einem guten und spannenden Match ging der SV Sinning nicht unverdient als Sieger vom Platz und bleibt damit im Kalenderjahr 2018 ungeschlagen. Über die gesamte Dauer waren die Spielanteile relativ gleich verteilt. Das absolut sehenswerte „Tor des Tages“ gelang Sebastian Schimpl in der 56. Minute. Nachdem er über die linke Seite steil geschickt wurde, wollte er den Ball direkt in den Strafraum flanken. Der Ball rutschte ihm jedoch leicht über den linken „Schlappen“ und senkte sich hinter dem Weicheringer Schlussmann in die Maschen. Natürlich warf die Leimser-Truppe zum Schluss nochmals alles nach vorne. Die Sinninger Abwehr ließ jedoch nichts mehr anbrennen und brachte den knappen Sieg über die Zeit. (thr)

Waidhofen – Baar 0:1

Die Gäste aus Baar siegten beim SV Waidhofen. Die erste Halbzeit verlief beinahe ereignislos, weshalb es mit 0:0 in die Pause ging. Zu Beginn des zweiten Durchgangs erspielte sich die Heimmannschaft einige Chancen. Doch ein Distanzschuss von Tobias Fischer landete nur an der Latte (50.) und einen von Fabian Buchberger getretenen Freistoß entschärfte Gästetorwart Simon Wolf. Nach einer Stunde erzielte Baars Michael Albrecht aus kurzer Distanz den Treffer zum 1:0. In der letzten Spielminute gab es nach einem Foul an Dominik Weber einen Elfmeter für Waidhofen. Doch Severin Kugler scheiterte am Gästekeeper. (svw)

Joshofen II – Wagenhofen 0:0

Die erste Hälfte verlief sehr ereignisarm. Lediglich Wagenhofens Lukasz Bar kam kurz vor dem Pausenpfiff zu einer guten Torchance, die er vergab. Nach dem Seitenwechsel vereitelte ein Joshofener Abwehrspieler einen Treffer von Sebastian Neff, indem er den Ball vor der Linie klärte. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Geschehen hitziger und Fouls prägten die Partie. Nach 78 Minuten kam die Heimelf zu einer guten Chance. Doch Manuel Lunzner traf mit seinem Volleyschuss lediglich die Latte. Die SpVgg investierte in der Schlussphase viel, um noch den Führungstreffer zu erzielen. Doch es blieb beim torlosen Unentschieden. (nr)

Holzheim – U’maxfeld II 4:2

Nach einer vorsichtigen ersten Viertelstunde übernahm Holzheim die Kontrolle über das Geschehen. In der 20. Minute gelang Florian Säckler das 1:0. In der Folge spielte der Gastgeber zwar überlegen, doch es blieb weiterhin Luft nach oben. Nachdem 2:0 durch Björn Wohlrab (34.) und dem 3:0 durch Säckler (41.) fühlte sich die Heimelf zu sicher und lief in einen Konter der Untermaxfelder, den Sascha Fröhlich zum 3:1 abschloss. Diesen Hoffnungsschimmer der Gäste machte Florian Heckl kurz nach der Pause wieder zunichte. Mit einem ansatzlosen Schuss traf er aus 20 Metern ins rechte Eck (46.). Untermaxfeld verkürzte nach einer Nachlässigkeit der Heimelf durch Lukas Gottschall auf 2:4 (58.). Doch der Treffer blieb ohne Wirkung. Die Partie verflachte zusehends. In der Schlussphase kam Holzheim noch zu einigen hochkarätigen Chancen. Am Schluss blieb es aber beim verdienten 4:2-Sieg. (ko)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren