1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Feldkirchen gelingt die Überraschung

A-Klasse Neuburg

03.10.2019

Feldkirchen gelingt die Überraschung

Große Freude beim SC Feldkirchen über das Tor des Tages: Dem Aufsteiger gelang mit einem 1:0-Erfolg gegen den VfR Neuburg II der erste Saisonsieg.

Stephan Fieber schießt den Außenseiter zu einem 1:0-Sieg gegen den VfR Neuburg II. Herausragender Akteur des Spieltags ist René Reiter, dem beim 8:1-Erfolg des FC Illdorf gegen den BSV Neuburg II sechs Tore gelingen.

Der SC Feldkirchen hat in der A-Klasse Neuburg mit einem 1:0 gegen den VfR Neuburg II seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Nach einer 1:8-Niederlage gegen den FC Illdorf bleibt der BSV Neuburg II Schlusslicht. Die Partie zwischen der DJK Brunnen und dem TSV Ober-/Unterhausen wurde vom Gastgeber abgesagt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Illdorf – BSV Neuburg II 8:1

Der FC Illdorf war über 90 Minuten das klar spielbestimmende Team und konnte somit verdient die drei Punkte zu Hause behalten. Besonders erwähnenswert war der Stürmer Rene Reiter, der mit seinen sechs Toren einen echten Sahnetag erwischte (4., 16., 22., 42., 54. 75.). Die weiteren Torschützen waren Tobias Habermayer zum 4:0 (32.) und Maximilian Landes zum 5:0 (35.). Den Treffer für den BSV Neuburg erzielte Nevzat Özdemir per Foulelfmeter (77.). (fci)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

StaudheimRohrenfels 1:4

Beide Mannschaften begannen konzentriert und versuchten, mit steilen Bällen in die Spitze zu Torchancen zu kommen. Rohrenfels gelang dies nach fünf Minuten, doch Staudheims Torwart entschärfte den Schuss aus 16 Metern. Dann dauerte es bis zur 27. Minute ehe Rohrenfels’ Torwart mit einem Pass in die Beine von Staudheims Stürmer Daniel Zinsmeister die Führung für den Gastgeber einleitete. Doch der SCR ließ sich nicht aus dem Rhythmus bringen und glich in der 32. Minute durch Maximilian Kempfle aus. Mit der letzten Aktion in der ersten Halbzeit ging der Gast durch Nils Lahn mit 1:2 in Führung. Nach dem Wechsel blieb die Partie ausgeglichen, doch die Gäste hatten die gefährlichen Chancen. In der 52. Minute landete der Ball nach einem Konter an der Latte und in der 60. Minute vereitelte Staudheims Keeper einen weiteren Gegentreffer. Als Staudheim dann versuchte, noch den Ausgleich zu erzielen und die Abwehr öffnete, nutzten dies die Gäste in der 84. und 88. Minute und erzielten die Treffer zum 1:4-Endstand. (fcs)

Sinning – Waidhofen 0:1

In einem ausgeglichenen Spiel ging die etwas glücklichere Mannschaft als Sieger vom Platz. Das Tor des Tages fiel bereits in der zweiten Minute. Niklas Mönch spielte seine Schnelligkeit gegen zwei Sinninger Verteidiger aus und schob aus spitzem Winkel ein. Danach entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 26. Minute hätte Alexander Bolzer beinahe das 0:2 erzielt. Seinen Kopfball konnte Keeper Gastl aber gerade noch an den Pfosten lenken. Im Gegenzug hatte Willi Keller den Ausgleich auf dem Fuß. Er schloss jedoch zu hektisch ab. Kurz nach Wiederbeginn scheiterte Christian Kölbl nach einer Ecke am Querbalken. Schlussendlich blieb es beim nicht unverdienten Sieg der Gäste. (thr)

Feldkirchen – VfR Neuburg II 1:0

Der SC Feldkirchen zeigte gegen den favorisierten VfR Neuburg II von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Besonders in der zuletzt oft wackeligen Defensive konnte die Heimelf endlich überzeugen. So entwickelte sich ein offenes Spiel, in welchem die Feldkirchener sogar Feldvorteile hatten. Dennoch konnte der VfR Neuburg II mit seiner individuellen Klasse oftmals gute Spielzüge aufziehen. Die beste Torchance hatte aber die Heimelf, als sich Thomas Häckel gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und aus spitzem Winkel am starken Gästekeeper Matthias Kollar scheiterte. So ging es mit einem torlosem Unentschieden in die Pause. Nach dem Seitenwechsel hatten die Feldkirchener nun klar mehr vom Spiel. Mit dem wiedergenesenen Georg Held kam zudem neuer Schwung in die Offensivabteilung. Die beste Chance zur Führung hatte der SCF’ler Sharif Aweys, welcher aber aus aussichtsreicher Position den Ball nicht im Tor unterbrachte. So dauerte es bis zur 82. Minute, als sich Held den Ball am Strafraum erkämpfte und quer auf Stephan Fieber spielte. Der Spielertrainer traf den Ball optimal und schob zur umjubelten Führung für seine Mannschaft ein. Nun wurde die Partie noch einmal hektisch und der VfR Neuburg II warf alles nach vorne. Wychowaniec hatte hierbei den Ausgleich auf den Fuß, traf aber nur die Unterkante der Latte. Am Ende blieb es nach einer starken kämpferischen Leistung der Feldkirchener beim verdienten 1:0-Erfolg. (scf)

Bayerdilling – Weichering 1:1

Den Zuschauern bot sich ein offener Schlagabtausch mit einigen Torchancen auf beiden Seiten. Jedoch konnte sich kein Team in der ersten Halbzeit mit einem Treffer belohnen. Im zweiten Durchgang dauerte es bis zur 72. Minute, als Tobias Reißner die Heimelf per Volleytreffer in Führung brachte. Die passgenaue Vorlage lieferte Christian Buchhart. Sechs Minuten vor Schluss war es der Weicheringer Routinier Halili, der nach einem scharf geschossenen Freistoß den Ball noch entscheidend abfälschte und so den Ausgleich der Gäste erzielte. (svb)

Echsheim II – Zell/Bruck 2:2

Die favorisierten Gäste schossen das erste Tor des Tages in der 14. Minute. Es war jedoch ein Eigentor von Kevin Ebenhöh, der nach einem Eckstoß ins eigene Tor traf. Der Ausgleich gelang in der 28. Minute, als Benedikt Buttmann einen Elfmeter zum 1:1 verwandelte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Philipp Rupaner noch die Gelegenheit, die Zeller in Führung zu bringen, scheiterte jedoch am Keeper der Heimelf. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Gastgeber erneut in Führung. Diesmal erzielten sie den Treffer in Person von Alexander Bauer selbst. In der Schlussphase wurde bei den Gästen Florian Barf eingewechselt und nach nur zehn Minuten auf dem Feld gelang ihm das Tor zum 2:2-Endstand. (pietb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren