Newsticker
Vor Corona-Gipfel: Lockerungen auch bei Inzidenz bis 100 im Gespräch

Schießen

04.01.2019

Frauenpower bei Edelweiß

Auf dem Bild zu sehen sind von links: H. Stief, J. Leinfelder, A. Blum, W. Englisch, I. Helfer, M. Halbmeir, J. Halbmeir, A. Heider, T. Halbmeir, A. Schramm, S. Halbmeir, S. Roßkopf, A. Kaindl, B. Knauer, H. Kastenhofer.
Bild: Maria Werner

Kurz vor dem Jahreswechsel stehen bei den Edelweiß-Schützen aus Münster die Neuwahlen an

Zuerst blickten Vorstand Hermann Kastenhofer und Schriftführerin Maria Werner auf ein aufregendes und erfolgreiches Jahr zurück. Neben dem sportlichen Erfolg, welcher drei Meisterschaften mit sich brachte, feierte der Verein sein 110-jähriges Gründungsjubiläum mit zehn Jahren Böllergruppe. Auch finanziell konnte Kassier Stefan Halbmeir Positives berichten.

Dann standen die Neuwahlen an, die einige Änderungen mit sich zogen. Mit Ausnahme des Amts des zweiten Vorsitzenden, das weiterhin von Bernd Knauer bekleidet wird, wurden nahezu alle Positionen neu vergeben. Die handelnden Personen hatten jedoch zuvor ihre Hausaufgaben gemacht, so dass die Wahl zur Formalie wurde. Diese ergab, dass der Verein in den kommenden zwei Jahren von Frauen-Power regiert wird. So ist mit Anna Anita Schramm erstmals in der Geschichte des Vereins eine Frau an vorderster Front. Ihr zur Seite stehen Kassiererin Anja Heider und Schriftführerin Stefanie Roßkopf. Sportlicher Leiter ist künftig Stefan Halbmeir. Das Amt des Jugendwarts wird von Josef Halbmeir übernommen. Auf Konstanz setzt die Böllergruppe, welche weiterhin von Alfons Kaindl und Hubert Stief angeführt werden. Ihnen allen zur Seite stehen eine Reihe von Beisitzern, so dass die Edelweiß-Schützen auch für die kommenden Jahre gut augestellt sind und optimistisch in die Zukunft blicken. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren