1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Fulminanter Sieg und krachende Niederlage

Kegeln

19.10.2016

Fulminanter Sieg und krachende Niederlage

Sieg und Niederlagen gab es zuletzt für die Neuburger Kegler.
Bild: xh

Während Neuburgs vierte Herrenmannschaft triumphiert, kassiert das dritte Frauenteam gegen Edelshausen eine klare Pleite

Fulminanter Sieg und krachende Niederlage. Für die Neuburger Kegler war am jüngsten Spieltag alles mit dabei.

Wenn ein Spiel mit nur einem Holz verloren geht beziehungsweise gewonnen wird, kann man sich leicht vorstellen, dass beide Parteien sich auf Augenhöhe befinden. Bis kurz vor Spielende hielten beide Mannschaften die Luft an, denn die Neuburger Damen lagen nach über 476 Kugeln vorne und mussten mit den letzten Kugeln die Tabellenpunkte doch abgeben. Angela Veitinger (528) und Martina Wäcker (515) gewannen über drei Bahnen und legten 62 Holz vor. Gisela Thulke (493) hatte eine harte Nuss zu knacken, was ihr aber nicht gelang, denn ihre Gegnerin verwies sie deutlich mit 42 Holz mehr in ihre Schranken. Brigitte Faude (490), begann äußerst erwartungsvoll, konnte ihr vorgelegtes Niveau nicht halten und gab elf Holz ab.

Beim zweiten Spiel der Damen war das Ergebnis wesentlich deutlicher als zuvor. Die Gäste legten von Beginn an die Latte auf eine Höhe, an die die Neuburger gar nicht heranreichen konnten. Anna Löster (480) konnte mit ihrem Ergebnis zwar zufrieden sein, ihre Gegnerin ließ ihr bei den einzelnen Bahngewinnen jedoch keine Chance. Jessica Blättermann (380) erging es da nicht anders. Zur Spielhälfte lag das Team damit um 142 Holz zurück. Anna Meyer (492) zeigte Biss auf zwei Bahnen, musste sich dann ihrer immer stärker werdenden Gegnerin geschlagen geben. Rita Huber-Schilling (430) behauptete sich auf zwei Bahnen, unterlag schlussendlich knapp mit fünf Holz.

Die Herren IV sind in der vorigen Saison abgestiegen und müssen sich nun erst noch zurechtfinden. Mit großer Ehrfurcht empfing man die Gäste aus Egweil, gegen die man vor Jahren in dieser Liga meist unterlegen war. Sven Blättermann (457) war in bester Spiellaune und hatte seinen Gegner bestens im Griff. Peter Höppler (453) kam über die Holzzahl zu seinem Punkt. Mit 29 Holz Vorsprung ging es in den Wechsel. Tobias Walter (508) legte so gut auf, dass er neben dem Tagessieg seinen Punkt ohne jegliche Zweifel gewann. Heinz Matysik (486) auf der Parallelbahn machte ebenso über alle vier Bahnen alles klar.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20BSV%20Neuburg%20Torsch%c3%bctze%20Pascal%20Wiesner%2c%20zu%20fr%c3%bch%20gefreut%2c%20der%20SV%20Holzheim%20hatte%20zum%201zu1%20ausgeblichen.tif
Kreisklasse Neuburg

Verzweiflung beim BSV Neuburg

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen