1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Gelungener Auftritt trotz Niederlage

Fußball

23.06.2019

Gelungener Auftritt trotz Niederlage

Zeigten gegen den Bayernliga-Favoriten FC Pipinsried trotz der 1:3-Niederlage eine überaus ansprechende Leistung: Rainer Meisinger (vorne) und seine Teamkollegen vom VfR Neuburg.
Bild: Roland Geier

Landesligist VfR Neuburg zeigt beim 1:3 gegen den Bayernliga-Favoriten FC Pipinsried eine ansprechende Vorstellung. Der FC Ehekirchen kommt im Heimspiel gegen die „Zweite“ des VfB Eichstätt zu einem 3:1-Erfolg.

Weiter eifrig am Testen sind die beiden Landesligisten VfR Neuburg und FC Ehekirchen. Während die Lilaweißen dem Bayernliga-Favoriten FC Pipinsried mit 1:3 unterlagen, kam die Hildmann-Truppe gegen den VfB Eichstätt II zu einem 3:1-Erfolg.

VfR Neuburg – Pipinsried 1:3

Durch die offensive Ausrichtung beider Mannschaften sahen die rund 120 Zuschauer ein sehr kurzweiliges Spiel mit dem besseren Start aufseiten der Gäste. Nachdem die Pipinsrieder anfangs noch keine zwingenden Chancen kreieren konnten, sorgte eine Standardsituation für die Führung. Nach einer starken Einzelaktion von Spielertrainer Muriz Salemovic wurde dieser an der Strafraumkante gefoult. Den fälligen Freistoß verwandelte Amar Cekic direkt. Besonders über die Außenpositionen waren die Gäste gefährlich. So auch beim 0:2, als der Ball von der Grundlinie in den Rücken der Neuburger Abwehr gespielt wurde und von einem Stürmer der Gäste nur noch eingeschoben werden musste.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Turbulent wurde es kurz vor der Halbzeit. In der 43. Minute verkürzte Neuburgs Michael Denz durch einen Freistoßkracher aus rund 30 Metern auf 1:2. Postwendend stellten die Gäste jedoch den alten Abstand wieder her, als Salemovic ähnlich wie beim 0:2 einen Rückpass vollendete.

In der zweiten Hälfte übernahmen dann die Hausherren größtenteils das Geschehen. Möglichkeiten von Denz und Niko Schröttle konnten jedoch nicht genutzt werden. Auf der anderen Seite zeichnete sich VfR-Torwart Maximilian Oswald einige Male durch spektakuläre Reflexe aus. Auch als die Gäste nach einer gelb-roten Karte in Unterzahl agieren mussten, konnten die Neuburger weitere Möglichkeiten nicht nutzen, weshalb es beim 1:3-Endstand blieb. Trotz dieser Niederlage konnte man erkennen, dass der letztjährige Landesliga-Vierte auch diese Saison wieder eine schlagkräftige Truppe ins Aufstiegsrennen schickt und man sowohl spielerisch als auch läuferisch in den meisten Teilen mit dem Bayernligisten mithalten konnte. (vfr)

Ehekirchen – Eichstätt II 3:1

Den ersten Sieg im zweiten Testspiel konnte der FC Ehekirchen feiern. Eine Woche nach der ansprechenden Leistung beim Bayernligisten TSV Schwabmünchen (1:3), als der Landesliga-Aufsteiger aus Urlaubsgründen nur mit einer „Rumpftruppe“ antreten konnte (aus dem Kader der „Ersten“ waren nur elf Akteure dabei. Hinzu kamen noch zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft), kam das Team des neuen Trainers Gerhard Hildmann gegen die zweite Vertretung des Regionalligisten VfB Eichstätt zu einem verdienten 3:1-Erfolg.

Den besseren Start in diese Begegnung erwischten allerdings die Gäste. In der 25. Minute gelang Benedikt Vollnhals die Führung. Die Hausherren ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und schlugen nur sieben Zeigerumdrehungen später zurück. Torschütze war „Rückkehrer“ Maximilian Schmidt, der sich zum Ende der vergangenen Saison einer Leisten-Operation unterziehen musste. Doch damit nicht genug. Noch vor der Pause ging der FCE sogar in Führung: Diesmal war Christoph Hollinger erfolgreich (40.). In der Schlussphase konnte sich dann auch noch Neuzugang Gabriel Hasenbichler (83.) in die Torschützenliste eintragen. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren