Fußball

15.02.2014

Hoher Besuch für TSV Rain

So trainiert der Regionalligist TSV Rain, wenn das Wetter mal nicht so richtig mitspielt.
Bild: TSV Rain

SSV Ulm zu Gast für ein Testspiel zwischen zwei Regionalligisten

Rain Hohen Besuch erhält der Fußball-Regionalligist TSV Rain am Sonntagnachmittag. Ab 14 Uhr gastiert kein geringerer als der Ex-Bundesligist SSV 1846 Ulm zu einem Testspiel.

Allerdings haben die Ulmer bekanntermaßen ihre besten Zeiten hinter sich. Sie spielen ebenfalls in der Regionalliga und belegen in der Staffel Südwest aktuell Rang 15. Wie Rain schwebt der SSV damit in akuter Abstiegsgefahr. Allerdings ist man in der Donaustadt optimistisch, den Klassenerhalt noch schaffen zu können. Am letzten Wochenende unterlagen die Schützlinge des aus Nassenfels stammenden Trainers Herbert Zanker den SV Waldhof Mannheim glatt mit 0:3. Am Freitag gastierte der SSV noch beim FC Bayern München II. Das Spiel in Rain ist somit der Abschluss einer interessanten Woche.

Beim TSV Rain ist Trainer Stefan Tutschka aktuell mit den Trainingsleistungen sehr zufrieden. Die Stimmung ist gut und die Jungs sind eifrig bei der Sache. Von daher stellt das Duell der beiden Regionalligisten einen mehr als interessanten Test dar.

Auf dem Kunstrasenplatz empfängt parallel, also auch ab 14 Uhr, die U23 des TSV Rain den TSV Haunstetten aus der Bezirksliga Süd. Beide Teams standen sich am 7. Juli 2013 schon einmal gegenüber. Damals gewann Rain II gegen ein sehr starkes Haunstetter Team mit 2:0. Rain wird wieder ein sehr junges Team auf den Platz schicken, das von den beiden Routiniers Sascha Jöckel und Bernd Taglieber angeführt wird. Dabei möchte man an die Leistung des letzten Spieles gegen den TSV Wassertrüdingen (5:0) anknüpfen. (rui)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren