Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff

Badminton

27.11.2019

In Lauerstellung

Feierte mit dem BSV zwei Siege: Konstantin Bernhard.
Foto: BSV Neuburg

BSV Neuburg überwintert auf Rang zwei. Spannender letzter Spieltag

Die Badminton-Spieler des BSV Neuburg überwintern nach einem spannenden letzten Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz. Während Freising mit 7:1 besiegt wurde, wurde der 5:3-Erfolg gegen den TSV Erding II mit dem abschließenden Mixed eingetütet.

In der heimischen Parkhalle stellten sich die Neuburger im ersten Spiel gegen den BC Freising taktisch klug auf, was mit einem 7:1-Sieg belohnt wurde. Konstantin Bernhard und Philipp Kissel spielten dabei das erste Herrendoppel, das mit 19:21, 17:21 verloren ging. Im zweiten Herrendoppel zeigten sich Thomas Schrap und Markus Bernhut kämpferisch. Mit einem knappen 22:20 sicherten sie sich den ersten Satz. Nach einem 18:21 im zweiten entschieden die Ottheinrichstädter durch ihr souveränes Auftreten den dritten für sich (21:17). Das Damendoppel ging aufgrund einer fehlenden Freisinger Frau spielfrei an Dana Puljarga und Elisabeth Braun. Im ersten Herreneinzel traf Martial Vasil auf einen starken Gegner und verlor den ersten Satz mit 19:21. Es zahlte sich aus, dass Vasil kein Doppel gespielt hatte und somit durch Ausdauer und eine kluge taktische Spielweise die weiteren Sätze mit 21:19 und 21:15 gewann. Bernhard gewann das zweite Herreneinzel (21:17, 21:17). Im Dameneinzel erbrachte Punktegarantin Dana Puljarga einen weiteren Sieg mit 21:15 und 21:10. Ebenso gewann das Mixed mit Vasil und Elisabeth Braun (21:15, 21:11).

Das zweite Spiel gegen den TSV Erding II brachte Spannung bis zum Schluss. Das Doppel Bernhard/Kissel verlor zunächst mit 21:19, 15:21, 13:21. Im zweiten Herrendoppel mussten sich Schrap/Bernhut deutlich 12:21, 11:21 geschlagen geben. Spannend blieb es dann im Damendoppel. Elisabeth Braun und Lai Peng Chuah-Artner kämpften sich in einem packenden Match zurück in die Partie und gewannen 14:21, 21:13, 21:19. Das erste Herreneinzel entschied Vasil überlegen mit 21:15 und 21:14 für sich. Bernhard sicherte im zweiten Einzel mit einem 21:12, 21:12 einen weiteren Punkt. Wenig Probleme hatte auch Elisabeth Braun im Dameneinzel (21:7, 21:5). Im dritten Herreneinzel musste sich Bernhut mit 21:23 und 12:21 geschlagen geben. Es stand somit 4:3 für die Neuburger, wodurch die Entscheidung im Mixed fiel. Beide Teams feuerten ihre Kollegen an, wobei von den Neuburgern mehr zu hören war. Vielleicht lag es am Ende auch daran, dass Vasil und Dana Puljarga mit 21:11, 21:18 und damit den 5:3-Erfolg perfekt machten.

Damit ist die Hinrunde für den TSV Neuburg mit fünf Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage auf Platz zwei beendet. Weiter geht es im neuen Jahr am 25. Januar mit einem Gastspiel in Erding. Als Ziel hat sich die Mannschaft den Aufstieg gesetzt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren