1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Karlshuld verliert zum Jahresauftakt

Kegeln

15.01.2014

Karlshuld verliert zum Jahresauftakt

Beim Spiel „in die Vollen“ ist Präzision gefragt.
Bild: Karl Aumiller

Bezirksliga-Frauen unterliegen in Göggingen. Zweites Männer-Team feiert Doppelsieg

Karlshuld Zum Auftakt ins Jahr 2014 mussten die Karlshulder Kegel-Frauen eine Auswärtsniederlage hinnehmen. Die „Zweite“ dagegen kam innerhalb von fünf Tagen gleich zu zwei Siegen. Bei den Männern war nur die zweite Mannschaft aktiv und gewann ihren Heimkampf gegen Mühlried.

Kreisklasse 1: KC Karlshuld II – SC Mühlried III 2554:2491

Eine durchschnittliche Leistung reichte der Mannschaft, um mit einem Sieg ins Jahr zu starten. Den Grundstein legte das gute Startpaar mit Josef Albrecht (452) und Rudi Kühnlein (447). Die beiden holten einen Vorsprung von 84 Holz heraus. Im Mittelabschnitt bauten Josef Reisner (404) und Gerhard Bitterwolf (436) die Führung auf 110 Zähler aus. Im Schlussabschnitt schien der Kampf dann noch einmal spannend zu werden. Die Gäste verkürzten zwischenzeitlich auf nur noch 30 Punkte Rückstand. Danach aber brachten Matthias Thiele (393) und Adolf Winzer (422) das Spiel doch noch sicher nach Hause. Weil die beiden ärgsten Kontrahenten Niederlagen einstecken mussten, belegt Karlshuld jetzt alleine den ersten Tabellenplatz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bezirksoberliga, Frauen: DJK Göggingen – GW Karlshuld 2591:2520

Obwohl die Mannschaft eine ansprechende Leistung zeigte, kehrte sie mit leeren Händen aus Göggingen zurück. Es ging spannend los. Stefanie Brosi (428) und Karin Albrecht (411) mussten zu Beginn nur ein Holz an ihre Gegnerinnen abgeben. In der Mittelpaarung drehte Göggingen dann auf. Margit Habermeyer (379) und Irmgard Dolatschko (425) konnten nicht verhindern, dass der Rückstand auf 70 Zähler anwuchs. Martina Reil (450) und Daniela Wagner (427) konnten den Schlussabschnitt ausgeglichen gestalten, an der Niederlage änderte dies aber nichts mehr. Die Mannschaft belegt nach wie vor einen Platz im gesicherten Mittelfeld.

Kreisklasse, Frauen: Friedrichshofen II – GW Karlshuld II 2248:2272

In einem mäßigen Wettkampf konnten sich die Karlshulderinnen knapp durchsetzen. Zunächst mussten Karin Öxler (337) und Silvia Reisner (362) drei Zähler abgeben, doch im Mittelabschnitt drehten Sieglinde Riehl (401) und Helga Stelzer (417) den Wettkampf deutlich zu ihren Gunsten. Zum Schluss holten die Gastgeber noch einmal auf, doch Monika Krammer (394) und Marianne Weichhart (361) brachten die Führung ins Ziel.

GW Karlshud II – TSV-SKC Baar-Ebenhausen II 2352:2323

Nur vier Tage nach dem Erfolg gegen Friedrichshofen kam die Mannschaft zu einem weiteren Sieg. Dabei sah es zunächst gar nicht danach aus, denn nach dem Startpaar lagen die Karlshulderinnen mit 79 Zählern in Rückstand. In der Mittelpaarung kippte das Spiel aber. Mit 35 Holz gingen die Karlshulderinnen in Führung. Im Schlussabschnitt kämpften sich die Gäste immer wieder heran, aber die „Grünweißen“ bewiesen Nervenstärke und brachten den Sieg nach Hause. Aufstellung: Katrin Kneißl 395, Silvia Reisner 343, Sieglinde Riehl 423, Helga Stelzer 411, Monika Krammer 398, Marianne Weichhart 382.

Bezirksliga, A-Jugend: VfB Friedrichshofen – SG Karlshuld-Kipfenberg 1398:1399

Karlshuld-Kipfenberg Manuel Geier 435, Maximilian Heger 461, Natalie Papp 503.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Unterstall%20Sch%c3%bctzen%2c%20Andrea%20Nieberle%208a_0016029.tif
Luftgewehr

Der Weg geht nach oben

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket