Newsticker
Laut Moskau haben sich alle Kämpfer im Asow-Stahlwerk in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Lokalsport
  4. Landesliga: Neuburg jubelt, Ehekirchen wütet

Landesliga
16.11.2019

Neuburg jubelt, Ehekirchen wütet

Schiedsrichter Tobias Späth hatte viel zu tun: Drei Ehekirchener schickte er vom Platz, sprach zwei Elfmeter aus und erkannte dem VfR zwei Tore wegen Abseits ab.
Foto: Daniel Worsch

Im Derby setzt sich der VfR Neuburg mit 2:0 durch. Vor fast 700 Zuschauern spielt der FC Ehekirchen nur mit acht Spielern zu Ende.

Zwei Gegentore, zwei Elfmeter und drei Platzverweise: Es waren einige Pillen, die der FC Ehekirchen am Samstag im Landesliga-Derby beim VfR Neuburg zu schlucken hatte. Dennoch: „Ich bin nicht enttäuscht“, sagte FCE-Trainer Gerhard Hildmann nach der 0:2-Niederlage. „Meine Mannschaft hat hervorragend gespielt.“ In der Tat hielten die Gäste das Spiel lange offen, erst nach 80 Minuten ging Neuburg per Elfmeter in Führung. Die Entscheidung vor 690 Zuschauern im Stadion am Brandl fiel mit dem Schlusspfiff, als der eingewechselte Eugen Belousow einen Linksschuss aus 25 Metern ins Kreuzeck schweißte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.