Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Landesliga Südwest: Ehekirchen gewinnt in Illertissen: Pascal Schittler leitet die Wende ein

Landesliga Südwest
26.09.2021

Ehekirchen gewinnt in Illertissen: Pascal Schittler leitet die Wende ein

Gelungenes Startelfdebüt: Pascal Schittler (rechts), hier im Spiel gegen Egg an der Günz, erzielte beim 4:2-Sieg des FC Ehekirchen beim FV Illertissen II zwei Tore.
Foto: Luis Bauer

FC Ehekirchen dreht in Überzahl einen 1:2-Rückstand und gewinnt beim FV Illertissen II mit 4:2. Der Mittelfeldspieler erzielt bei seinem ersten Startelfeinsatz zwei Tore.

Auch ohne seinen verletzten Spielertrainer Michael Panknin ist dem FC Ehekirchen ein 4:2-Sieg beim FV Illertissen II gelungen. In Überzahl drehte man einen 1:2-Rückstand in einen Erfolg und ist damit sein vier Spielen ungeschlagen.

Der Ausfall Panknins wiege zwar schwer, hatte Trainerkollege Simon Schröttle im Vorfeld angekündigt. Doch mit der Rückkehr des lange verletzten Neuzugangs Pascal Schittler könne der Ausfall aufgefangen werden. Der 22-Jährige lieferte bei seinem Startelfdebüt prompt eine starke Leistung bei und steuerte zwei Tore zum Sieg bei.

Die erste Chance des Spiels bot sich Ehekirchen. Nach einer Flanke von Nicolas Ledl köpfte Christoph Hollinger knapp vorbei (20.). Im Anschluss wurde Jakob Schaller im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Schröttle gewohnt sicher zum 0:1 (26.). Nachdem der Gastgeber eine Chance durch Robin Glöckle vergeben hatte (28.), verpasste es Ehekirchen, nachzulegen. Matthias Rutkowski schoss knapp am Kreuzeck vorbei (31.), dann wurde ein Abschluss von Julian Hollinger im letzten Moment von einem Verteidiger geklärt (41.). Auch Christoph Hollinger verfehlte das Tor im Anschluss an eine Ecke (41.).

FC Ehekirchen passt zweimal nicht auf

Nach dem Seitenwechsel drehte der FV Illertissen II, der zuletzt drei Spiele in Folge gewonnen hatte, auf. Zunächst konnte FCE-Torhüter Simon Lenk den Ausgleich nach einem Schuss aus spitzem Winkel von Glöckle noch verhindern (46.). Doch dann drehte die Regionalligareserve den Rückstand binnen weniger Minuten in eine Führung, weil der FCE kurz die Aufmerksamkeit verlor. Erst traf Valentin Hafner mit einem Schuss aus 20 Metern ins lange Eck zum Ausgleich (55.), dann köpfte er nach einem Konter zum 2:1 ein (59.). Doch der Gastgeber dezimierte sich mit einer Gelb-Roten Karte gegen Maximilian Jenuwein (66.). Für den FCE war der Platzverweis der Startschuss zur Wende.

Schröttle chippte einen Freistoß in den Strafraum, wo Schittler mit dem Kopf zur Stelle war und zum 2:2 einnickte (68.). Für die Gäste sollte es noch besser kommen. Lucas Labus traf nach einem Eckball erst den Pfosten, ehe der Ball bei Schittler landete. Der fackelte nicht lange und schlenzte die Kugel zum 2:3 ins lange Eck (78.). Und Ehekirchen machte weiter. Bei einem Konter sah Christoph Hollinger den mitgelaufenen Max Seitle, der zum 2:4 verwertete (79.). Ehekirchen brachte die Führung sicher nach Hause. Lenk musste lediglich noch einmal eingreifen, als er einen Weitschuss von Felix Hafner zur Ecke abwehrte.

Mit 16 Punkten ist der FC Ehekirchen damit nun Tabellenzehnter. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) empfangen die Schröttle/Panknin-Schützlinge den FC Garmisch-Partenkirchen. (sb/bis)

FC Ehekirchen Lenk – Labus, Ledl (60. Pickhard), C. Hollinger, Rutkowski, Topalaj, Avdic (69. Spieler), J. Hollinger (75. Seitle), Schröttle, Schaller (80. Müller), Schittler.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.