Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Lange Durststrecke ist beendet

Kegeln

21.01.2020

Lange Durststrecke ist beendet

Die Kegel im Blick: Zwei Mannschaften des SKC Königsmoos fuhren Siege ein. Unter anderem beendeten die Herren I eine längere Durststrecke.
Foto: dpa/Swen Pförtner

Die Herren des SKC Königsmoos besiegen den SC Mühlried mit 5:3. Während auch die gemischte Mannschaft einen Sieg einfährt, gibt es für die „Zweite“ nichts zu holen

Nach einer langen Durststrecke hat die erste Kegel-Mannschaft des SKC Königsmoos nach einer starken Leistung im Derby gegen Mühlried wieder mal ein Spiel in der Bezirksliga Nord gewonnen. Auch die gemischte Mannschaft gestaltete ihr Heimspiel siegreich, während die zweite Mannschaft eine deutliche Niederlage einstecken musste.

Eine starke und geschlossene Leistung zeigte die „Erste“ im Heimspiel gegen Mühlried. Zwar musste Johannes Kastl (527:567) seinen Mannschaftspunkt abgeben, jedoch wusste Sven Meir (573:527) mit einem starken Auftritt zu überzeugen. Danach mussten sich sowohl Tobias Wäcker (543:561), als auch Michael Habersetzer (517:538) knapp geschlagen geben, wodurch noch ein Rückstand von 33 Holz resultierte. Nervenstärke zeigte das Schlusspaar des SKC Königsmoos, da Johannes Wäcker (525:515) und der Tagesbeste Rainer Kramer (591:540) sich beide Mannschaftspunkte und dadurch den ersten Sieg seit Langem sicherten.

Eine Derbyniederlage musste zeitgleich die zweite Mannschaft des SKC Königsmoos auswärts in Mühlried einstecken. Gegen die gut aufgelegten Gastgeber konnten zunächst Artan Gagica (508:516) und Manuel Dachs (473:508) keinen Mannschaftspunkt holen. Auch Herbert Golder (468:534) und Josef Unger (517:527) mussten sich im Anschluss beide geschlagen geben, wodurch am Ende eine deutliche Niederlage zu Buche stand.

Die gemischte Mannschaft behielt im Heimspiel gegen den SV Zuchering klar die Oberhand. Den einzigen Mannschaftspunkt musste gleich zu Beginn Anja Gagica (463:473) abgeben, während Sarah Giedl (467:458) ihren Punkt sicherte. Auch das überaus starke Schlusspaar mit Tobias Giedl (553:446) und dem Tagesbesten Tobias Bernhard (576:487) ließ nichts mehr anbrennen und sicherte den 5:1-Erfolg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren