1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Münster nach Krimi gerettet – aber Untermaxfeld zittert

Kreisliga Ost

13.05.2018

Münster nach Krimi gerettet – aber Untermaxfeld zittert

Enttäuschung pur: Nach der 1:4-Pleite gegen Griesbeckerzell waren die Akteure der TSG Untermaxfeld sichtlich bedient.
Bild: Xaver Habermeier

Der SVM feiert nach dem 3:2-Sieg in Stätzling den Klassenerhalt. Davon sind die Mösler derzeit noch weit entfernt

Die TSG Untermaxfeld muss einen Spieltag vor dem Saisonende weiter gehörig um den Klassenerhalt in der Kreisliga Ost zittern. Einen Schritt weiter ist dagegen der SV Münster, der sich über eine weitere Spielzeit in dieser Liga freuen kann.

Unterm. – Griesbeckerzell 1:4

Nichts zu holen gab es für die TSG Untermaxfeld am vorletzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten aus Griesbeckerzell. Wie schon im vorangegangenen Heimspiel gegen Feldheim stand es auch gegen den SCG schon zur Halbzeit 0:4. Einziger Unterschied zur Feldheim-Partie bis dahin: Diesmal war der Gegner auch spielerisch eine Klasse besser. Nachdem TSG-Keeper Andi Beck in der fünften Minute noch parieren konnte, war er nur zwei Minuten später beim Treffer von Maximilian Kopp zum ersten Mal geschlagen. Anders als die harmlos agierende TSG spielten die Griesbeckerzeller ihre Angriffe konsequent aus und belohnten sich durch die erfolgreichen Abschlüsse von Rimo Shushe und Tobis Wiesmüller mit weiteren Toren. Kurz vor der Halbzeit musste Shushe nach flacher Hereingabe nur noch zum 4:0 einschieben und sorgte mit seinem zweiten Treffer für den Pausenstand. Etwas ruhiger ließen es die Gäste dann in der zweiten Halbzeit angehen, was der TSG zu mehr Spielanteilen verhalf. Maximilian Wenger hatte in der 65. Minute sogar die Gelegenheit, auf 1:4 zu verkürzen. Jedoch konnte er einen Strafstoß nicht im SCG-Gehäuse unterbringen. Im Gegenzug hätte sich die TSG dann fast das fünfte Gegentor eingefangen. Untermaxfelds Torwart Beck stand etwas zu weit vor seinem Kasten und hatte Glück, dass ein Heber nicht im Gehäuse landete. Für etwas Ergebniskosmetik sorgte dann Marco Veitinger mit seinem 16. Saisontreffer. Aus rund 25 Metern überwand er SCG-Torhüter Florian Hering und erzielte damit den 1:4-Endstand. (edl)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Pöttmes – Langenmosen 1:2

Im Verfolgerduell der Kreisliga Ost gastierte der Vierte DJK Langenmosen am vorletzten Spieltag beim Dritten TSV Pöttmes. Mit einem 2:1-Sieg beendeten die Langenmosener alle TSV-Hoffnungen, doch noch Platz zwei und damit die Aufstiegsrelegation zu erreichen. Griesbeckerzell ist sicher Zweiter und der FC Affing steht vorzeitig als Meister und Aufsteiger fest. Langenmosen seinerseits festigte seinen guten vierten Platz. Nach torloser erster Halbzeit brachte der eingewechselte Alexander Mayr die Gäste in Führung (50.). Andreas Mayr, der zum Ende der Saison immer besser in Form kommt, erhöhte in der 81. Minute auf 2:0. Pöttmes konnte durch Torjäger Martin Froncek nur noch auf 1:2 verkürzen (87.). (djk)

Stätzling II – Münster 2:3

Der Jubelschrei der Stätzlinger Fans zum Ausgleich ihres Teams erstarb ihnen auf den Lippen, als Münster in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer schoss. Dieser späte Treffer besiegelt endgültig den Abstieg des FC Stätzling aus der Kreisliga Ost, der einen Sieg gebraucht hätte, um das Wunder noch zu schaffen. Für Münster bedeutete der Treffer den Klassenerhalt.

Stätzling II bewies Moral, kämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand zurück und schnupperte an der Sensation. Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte nahm die Partie Fahrt auf, als erst Spies und Fetsch für Münster trafen und die Stätzlinger geschlagen schienen. Doch Marco Heckmeier gab seinem Team mit dem Anschlusstreffer in der 72. Minute neue Hoffnung. Als dann Stronczik per Foulelfmeter in der fünften Minute der Nachspielzeit zum Ausgleich traf, warf Stätzling alles nach vorne, um das nötige dritte Tor zu machen. Doch Hörmann beendete den Traum vom Klassenerhalt. (fa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20VfR%20Neuburg%20h%c3%a4ngende%20K%c3%b6pfe%20Marco%20Friedl%20und%20Rainer%20Meisinger%2c%20FCMemmingenIITorwart%20Marco%20Zettler.tif
Landesliga Südwest

Lilaweiße verspielen 2:0-Führung

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket