1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. "Müssen unsere Qualitäten 90 Minuten bringen"

FC Ingolstadt

21.01.2011

"Müssen unsere Qualitäten 90 Minuten bringen"

Geballte Erfahrung: Neuzugang Marino Biliskov (zuletzt SpVgg Greuther Fürth) soll der Hintermannschaft des FC Ingolstadt mehr Stabilität verleihen. Foto: Roland Geier
Bild: Roland Geier

Für den Fußball-Zweitligisten FC Ingolstadt 04 zählen ab sofort nur noch Siege. Nach dem verpatzten Rückrunden-Auftakt steht der Tabellensiebzehnte bereits gehörig mit dem Rücken zur Wand. Ausgerechnet jetzt wartet mit dem MSV Duisburg eine hohe Hürde.

Für den Fußball-Zweitligisten FC Ingolstadt 04 zählen ab sofort nur noch Siege. Nach dem verpatzten Rückrunden-Auftakt beim FC Augsburg (0:2) steht der Tabellensiebzehnte bereits gehörig mit dem Rücken zur Wand. Sechs Punkte Rückstand muss die Möhlmann-Truppe auf den Nichtabstiegsplatz gut machen.

Heute um 18 Uhr stehen die Schanzer im Audi-Sportpark gegen den Vierten, MSV Duisburg, erneut vor einer hohen Hürde. Die Rollen sind dabei klar verteilt: Die Truppe von Milan Sasic strebt den Aufstieg in die 1. Bundesliga an, während es für die Oberbayern einzig und allein ums sportliche Überleben in Liga zwei geht.

"Duisburg hat sicher andere Ambitionen als wir und ist uns auch einen Schritt voraus. Dennoch erwarte ich, dass wir diesmal von Anfang an als gleichwertiger Gegner auftreten", so die Forderung des FC-Cheftrainers. "Die Mannschaft hat nicht die Zeit, Spiele sorgsam und zurückhaltend wie in Augsburg anzugehen und 45 Minuten nicht daran teilzunehmen. Wir müssen es hinbringen, 90 Minuten unsere Qualitäten auf den Platz zu bringen", erklärt Möhlmann, der mit den "Fans im Rücken" einen Dreier einfahren will, "um die Basis zum Ligaerhalt zu schaffen".

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Helfen soll dabei vor allem Neuzugang Marino Biliskov, der als Innenverteidiger mit seiner Erfahrung als Abwehr-Organisator fest eingeplant ist. Mit seiner Verpflichtung erhoffen sich die FCI-Verantwortlichen, die Baustelle im hinteren Mannschaftsbereich geschlossen zu haben. Im heutigen Duell mit seinem Ex-Verein dürfte es Biliskov wohl mit MSV-Sturmführer Stefan Maierhofer zu tun bekommen, der beim 4:1-Erfolg im Hinspiel die Schanzer mit seinen beiden Kopfballtreffern nahezu im Alleingang erledigte. "Wichtig ist zunächst einmal, dass wir hinten die Null stehen haben", sagt Biliskov.

Doch was passiert vorne? Mit den Zugängen Artur Wichniarek und Edson Buddle hatten die Schanzer ursprünglich geglaubt, ihr bisheriges Sturmproblem gelöst zu haben. Nachdem bei Wichniarek nun jedoch ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert wurde, droht die Zusammenarbeit zu scheitern, ehe sie noch richtig begann. Somit ruhen die Hoffnungen nun auf Buddle, der freilich erst noch Beweisen muss, ob er sich in der 2. Bundesliga behaupten kann. Ob Möhlmann den 29-jährigen US-Amerikaner heute von Beginn an auflaufen lässt, wollte er allerdings noch nicht verraten.

Etwas konkreter wurde der Ingolstädter Coach hingegen bei den übrigen Personalfragen. "Nach einem Spiel sollte man nicht alles gleich infrage stellen", so Möhlmann, der gegen Duisburg von seinen Akteuren "von Anfang an eine andere Körpersprache als zuletzt gegen Augsburg" verlangt. Zumindest Andreas Görlitz scheint das Rennen auf der rechten Außenverteidiger-Position gegen Moise Bambara gewonnen zu haben. Für Marino Biliskov dürfte David Pisot auf der Bank Platz nehmen müssen, während Marvin Matip und Tobias Fink die Viererkette wohl komplettieren.

Sollte Markus Karl seine Wadenprobleme nicht in den Griff bekommen, könnte Manuel Hartmann neben Malte Metzelder auf der "Sechs" seine Chance bekommen. Auf den offensiven Außenbahnen dürften Andreas Buchner und Fabian Gerber die Nase vorne haben. Bleibt einzig noch die Frage, wer neben Kapitän Stefan Leitl im Angriff auflaufen wird: Moritz Hartmann, Marko Futacs - oder doch Edson Buddle?

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_4270.tif
Tennis

TC Burgheim wächst und wächst

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen