Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Neuburger haben noch Luft nach oben

Kanupolo

23.02.2018

Neuburger haben noch Luft nach oben

Landeten auf dem zwölften Platz: (von links) Lisa Haug, Sarah Winter, Petra Brey, Charlotta Blasel, Lisa Huber und Sara Rößner von der Frauenmannschaft des DRC Neuburg.
Bild: Semisch

Drei Mannschaften des DRC Neuburg nehmen beim Hallenbad-Turnier in Horb teil. Das zweite Herren-Team erreicht dabei mit Rang fünf die beste Platzierung.

Am Wochenende fand in Horb am Neckar das alljährliche Hallenbad-Turnier im Kanupolo statt. Anders als sonst üblich, wird bei dieser Veranstaltung nicht mit fünf, sondern nur mit vier Akteuren auf dem Wasser gespielt. Neben der Frauen-Mannschaft starteten bei diesem Mixed-Turnier auch zwei Herren-Teams des DRC Neuburg in die neue Saison. Diese setzten sich aus Spielern zusammen, die im Vorjahr noch bei der U21-Jugend- sowie in der Schüler-Klasse aufliefen.

Die Frauen taten sich zu Beginn dieses Turniers etwas schwer, konnten sich aber zum Ende des ersten Spieltages gegen Friedrichshafen durchsetzen. Durch diesen Sieg motiviert, wurde das letzte Gruppen-Match gegen Strasbourg am darauffolgenden Tag angegangen, das allerdings durch zahlreiche individuelle Fehler verloren ging. Ohne Chancen auf einen Podiumsplatz konnten Sarah Winter, Petra Brey, Sara Rößner, Lisa Huber, Lisa Haug, Charlotta Blasel und Laura Schütze im letzten Duell frei aufspielen und das Turnier letztlich mit einem souveränen Sieg sowie dem zwölften Platz beenden.

Ebenfalls nach anfänglichen Schwierigkeiten fand die erste Herrenmannschaft, die mit Luca Kolb, Erik Glötzinger, Moritz Graßl und Nachwuchsspieler Jakob Scheuermayer, der einen sehr guten Einstand bei den Herren feierte, antrat, doch noch ins Turnier und setzte sich in einem knappen Entscheidungsspiel gegen Schleißheim durch. Letztlich schlossen die Ottheinrichstädter diesen Wettbewerb mit einem nicht zufriedenstellenden siebten Platz unter 13 teilnehmenden Teams ab.

Für die Herren II des DRC Neuburg gingen Karl Goronzi, Felix Holland, Lion Winter, Lorenz Grassl und Erik Brey an den Start. Die ersten drei Partien wurden gleich deutlich gewonnen. Durch eine Niederlage gegen den späteren Turniersieger aus Prag war ein Weiterkommen ins Halbfinale bereits vor dem letzten Match, das gegen den zweiten Finalisten aus Horb mit 5:6 verloren ging, ausgeschlossen. Im Spiel um Platz fünf hatten die Neuburger dann keine Probleme, als Sieger aus dem Wasser zu gehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren